Gästebuch

Herzlich willkommen -

wir freuen uns über Ihre Nachricht!

 

...sie möchten bei uns lesen? Infos zur Bewerbung erhalten Sie hier.

Kommentare: 46
  • #46

    Christian (Dienstag, 08 November 2016 12:00)

    Hallo, obwohl ich nun schon eine weile an der uni studiere, ist mir die mathilde bisher nicht aufgefallen. Erst durch den gastro-tipp in der app wikirail, bin ich auf euch gekommen. Und ich muss sagen - ich habe bisher was verpasst! :) Urgemütlich ist es bei euch. Komme jetzt sicher öfters vorbei!

  • #45

    Carmen (Dienstag, 25 Oktober 2016 16:50)

    Hallo!
    Ich bin auch immer gerne im Cafe - guter Kaffee, interessante Gespräche und eine schöne Atmosphäre sind garantiert!
    Bis Bald wieder!

  • #44

    Dagmar (Freitag, 29 April 2016 11:07)

    Liebes Mathilde-Team,
    wunderschöne Terry Pratchett-Lesung gestern abend. Ich kannte bisher nur die Mathilde in der Bogenstraße, und werde von nun an sicherlich auch hier öfter 'reinschauen, zumal der Veranstaltungskalender wirklich sehr appetitlich aussieht.
    Einen winzigkleinen Kritikpunkt hätte ich allerdings *räusper*: Eine Bar, die keine Spezi in Angebot hat, und auch keine improvisieren kann? Das ist schon ein bisschen, äh, Pratchettlike...

  • #43

    Exil-Frankfurter (Dienstag, 12 April 2016 11:14)

    Gude...!
    ...ich hätte mal ne Frage...
    ...wie komme ich an ein "Hessen in Hamburg-Tshirt"? ...hab' eins im Netz, in Verbindung mit eurem Hessenstammtisch gesehen.
    ...besten Dank!

  • #42

    Eduard (Dienstag, 08 März 2016 00:39)

    Ich kann's kaum glauben: Es ist 08. März ... und keine Autorin im Café, die zum Internationalen Frauentag passende Texte liest? Sabrina, Liefka ... wo seid Ihr? Naja, zum Trost lese ich dann bei Euch die taz-Sonderausgabe zum Frauentag (aber nur für mich und nicht vor...).

  • #41

    mathilde (Montag, 07 September 2015 09:42)

    Moin moin Rosa, erstmal tut es mir natürlich sehr leid, dass Sie jetzt leiden müssen. Ich bin sehr überrascht. Normalerweise kann das nicht vorkommen, weil wir die verschiedenen Getränke vor dem Rausbringen markieren.
    Wenn das nun tatsächlich passiert ist, werde ich meine Mitarbeiter noch einmal eindringlich darauf hinweisen, dass besondere Sorgfalt angebracht ist.
    Ich hoffe, dass es Ihnen bald wieder besser geht und nicht vielleicht doch ein Virus der Übeltäter war.

  • #40

    Rosa (Samstag, 05 September 2015 17:15)

    Moin, ich war eben im Cafe in der Bogenstrasse.Wir haben ein Latte ohne Lactose und einen "normal" bestellt. Leider habe ich den mit Lactose erhalten und habe jetzt meine helle Freude ...
    Leute, man bestellt dass nicht nur zum Spaß! Nur weil man nicht alternativ ausschaut, ist man automatisch doof ...! Ich bin echt sauer und traurig zugleich. Es gibt andere Arten und Weisen einen Kunden nicht wiedersehen zu wollen.

  • #39

    Peter (Mittwoch, 08 Juli 2015 15:18)

    Moin! Das Café in der Bogenstrasse ist immer wieder nett. Und: Da gibt's die leckerste heiße Schoki in ganz Hamburg (okay, kein allzu 'sommerliches' Getränk)! Das Weizen kommt doch bestimmt aus der Flasche; ihr solltet das alkoholfreie von Störtebeker anbieten, dass ist das Leckerste und den Alkoholfreien! ;-)

  • #38

    Anne und Björn (Montag, 06 Juli 2015 09:04)

    Wir mögen Euer Café sehr, bis zum nächsten Mal. :)

  • #37

    Nicolas Frank (Dienstag, 27 Januar 2015 20:48)

    Tausend Dank alle die, die bei unserem Konzert am Samstag dabei waren und das waren viele. Leider durften eine ganze Reihe lieber Menschen nicht mehr hinein, da das Café wirklich absolut keinen Platz mehr hatte. Es hat uns auch diesmal wieder total Spaß gemacht. Bis bald! Weitere Infos, Termine, Musik, Fotos, Konzertblog guckstduhier: www.nicolasfrank.de

  • #36

    Rene (Donnerstag, 30 Oktober 2014 05:17)

    Hallo, ich habe euch schon gesehen in der Rainstraße - aber nur von außen. Werde bald mal reinschauen. Sieht sehr nett aus. LG Rene

  • #35

    Mathilde, Literatur & Café und Mathilde Bar (Dienstag, 14 Oktober 2014 08:24)

    Hallo Stephan,
    vielen Dank für die netten Worte.
    Unser Mietvertrag in der Bornstraße ist zwar ausgelaufen, leckere Cocktails, Tresentalk, gemütliche Sessel und ein Feierabendbier findest Du jedoch weiterhin bei uns - seit dem 02.10.2014 in der Kleinen Rainstraße 11 in Ottensen! Wir finden, es ist sehr schön geworden - komm doch mal vorbei - wir freuen uns auf Deinen Besuch.
    http://www.mathilde-hh.de/mathilde-bar-ottensen/
    Herzliche Grüße,
    Deine Mathilde

    P.S. Natürlich findest Du uns auch weiterhin mit dem Café in der Bogenstraße 5.

  • #34

    Stephan (Donnerstag, 09 Oktober 2014 20:17)

    Ich wollte noch anmerken:
    Schade, dass es eure Bar am Grindel nicht mehr gibt, dass war echt heerrlich, am Tresen zu sitzen, euch beim Mixen zuzusehen und mal rüber zum Italiener zu gucken, zu sehen,wer da so rumläuft und wer aus dem Kino kommt. Heimilig und gemütlich, dann am abends rauszuschleichen und zu sagen, dass war gut dort.
    Mal sehen, wie die neue Bar geworden ist, komme gerne vorbei.

  • #33

    Stephan (Donnerstag, 09 Oktober 2014 20:03)

    Hallo,
    ich war heute am Grindel unterwegs und suchte am mir nekannten Standort die Mathilde-Bar, die ich seit drei Jahren unreglmäßig aufsuche. Ich stand verdutzt vor einem leeren Laden mit einem Schild im Fenster: Neuvermietung - Keine Gastronomie erwünscht. Etwa im Sommer zu laut gewesen? Nasowas. Gerade ich saß gerne im Spätsommer am Tresen und haben mal auch ein Bier draßen getrunken. Schön laue Sommeratmosphäre, voller Biergarten, gute Stimmung.
    Aber wohin ist das Mathilde nun gezogen?
    Kpmme gerne wieder vorbei. Hoffentlich nicht ins Abseits.
    Viel Spaß weiterhin.

  • #32

    Matthias (Montag, 16 Juni 2014 23:53)

    Nach dem wütenden Kommentar #30 ist es eindeutig wieder Zeit für ein positives Feedback: Ich bin immer wieder gerne in der Mathilde, und habe dort immer eine sehr nette, zuvorkommende Bedienung erlebt. ;-)

  • #31

    Mathilde, Literatur & Café und Mathilde Bar (Montag, 26 Mai 2014 14:58)

    Lieber Christian Kölzer,
    das ist ein Thema bei dem ich lediglich alles falsch machen kann. Sie werden meine Position nicht verstehen oder teilen können, weil Sie eben Eltern sind und die Tatsache, dass Sie Wochen später immer noch so aufgebracht sind uns ins Gästebuch zu schreiben, um uns zu schaden und andere Eltern vor uns zu "warnen" spricht Bände. Tatsache ist: Bei uns stillen öfter Mütter. Das ist keine Seltenheit. Die Situation kann ich schwer beurteilen, da ich nicht dabei war. Auch wenn Eltern das anders sehen sind Brüste nun einmal Brüste und wir möchten in unserem Café keine entblößten Brüste haben. Normalerweise passiert das Stillen unter einem Tuch und man setzt sich eben irgendwie seitlich. Der Tisch an dem Sie saßen ist der Tisch an dem auch unsere Lesungen stattfinden- der zentrale Tisch, von fast überall gut zu sehen und es gab auch kein Tuch. Deshalb war es schon richtig, dass meine Mitarbeiterin aufmerksam wurde. Die Art und Weise ist sicher nicht die beste gewesen und ich habe mit ihr darüber gesprochen, dass man solche Situationen trotz Entrüstung sicher besser lösen kann. Falls die Art Sie so erzürnt hat, bitte ich um Entschuldigung. Daran arbeiten wir. Leider werden wir auch in Zukunft keine entblößten Brüste im Café Mathilde dulden können. Allerdings fand sich bisher immer ein guter Mittelweg mit dem beide Seiten leben konnten.

  • #30

    Christian Kölzer (Dienstag, 13 Mai 2014 18:51)

    Stillen nicht erwünscht?
    Meine Frau und ich wohnen in Eimsbüttel und sind gerne im Mathilde zu Gast gewesen. Aber am Freitag, den 02.05.14 ist uns dort etwas passiert, das uns von weiteren Besuchen absehen lässt. Wir haben Anfang April einen kleinen Sohn bekommen, mit dem wir relativ bald auch im Mathilde waren, wo meine Frau ihn bei Bedarf auch gestillt hat - dezent, möchte ich betonen, mit Tuch und in Rücksicht auf die anderen Gäste. So wollten wir es auch an besagtem Freitag handhaben, weil der Kleine auf dem Weg nach Hause Hunger bekam und so unleidlich wurde, dass wir im Mathilde eine Zwischenstation einlegen wollten. Wir setzten uns, und während in die Karte schaute, bereitete sich meine Frau - dezent, wirklich! - auf das Stillen vor. Sofort baute sich die (uns noch nicht bekannte) Bedienung neben uns auf und sagte (O-Ton!): "Sie können hier nicht Ihre sekundären Geschlechtsmerkmale auspacken." Auch Hinweise darauf, dass wir ja wohl nicht die Ersten seien, die hier im Café stillten, brachten sie nicht von dieser Position ab. Als ich sagte, ich wolle den Inhaber sprechen, wies sie mich auf die Bürozeiten hin, die ja in der Karte abgedruckt seien. Erst als ein Gast quer durch den Laden rief: "Mich stört es nicht - Kinder müssen auch essen!" (Danke, unbekannter Gast!) wollte sie uns bleiben lassen, wenn wir uns unauffällig verhielten. Wir hätten uns schließlich "auf den Präsentierteller gesetzt" (also nicht in die hinterste Ecke?). Wir waren aber so aufgebracht und verletzt, dass wir nicht bleiben wollten.
    Ich habe gleich von zu Hause aus dem Inhaber unter der offiziellen Emailadresse geschrieben und ihn um eine Stellungnahme gebeten. Er hat bis heute nicht geantwortet, was in meinen Augen bedeutet, dass er den Vorfall nicht wichtig findet. Ich aber schon. Es müssen sich nicht immer alle anderen Gäste nach dem einen Elternpaar mit Säugling richten, das stimmt. Aber die Vehemenz und Promptheit, mit der wir von der Bedienung angegangen wurden (noch bevor ein Gast überhaupt Gelegenheit gehabt hätte, etwas zu bemerken) und das gleichgültige Schweigen des Inhabers finde ich feindselig, verletzend und für einen kinderreichen Stadtteil wie Eimsbüttel unpassend.
    Schade - uns ist so ein schönes Café verloren gegangen. Aber wenn ich zwischen Kind und Cafébesuch wählen muss, ist die Entscheidung klar.

  • #29

    Nam Enslos (Mittwoch, 19 März 2014 08:17)

    Für die Frau in blau - Dienstag Abend 18.03.2014

    Ein anderes Mal

    Die Luft voll Lied und Klang und Wort
    werd' ich ganz leis beschenkt,
    zieh'n deine Augen mich hinfort,
    entführen mich von diesem Ort,
    sich Wunsch und Träumerei vermengt.

    Was gäb ich jetzt für eine Stund,
    im Grase unter Fliederdach,
    wir Seit an Seit auch Mund an Mund,
    vergessen all die irdisch Bund',
    uns blieb die Wärme bis zur Nacht.

    Und noch der Blüten Zauberduft,
    der alles hier durchdringet,
    Macht aus die Lust zur Atemluft,
    Wir blieben bis der Morgen ruft,
    und unsre Nacht verklinget.

    Nur noch ein Stündlein hier mit dir,
    ohn' all der Worte Überfluss,
    das hielt ich fest und nahms mit mir,
    trugs sacht so dass ich's nicht verlier,
    und wünsch noch immer deinen Kuss.

  • #28

    Aladin (Freitag, 24 Januar 2014 15:33)

    Was für ein wunderbares Cafe und ein hübsches Mathilde-Emblem. Ich komm auch mal was lesen.
    Liebe Grüße
    Aladin

  • #27

    Angelika (Mittwoch, 22 Januar 2014 16:11)

    Die Lesung gestern abend bei Mathilde von Maria Pollok war mal wieder wunderbar - und so viele nette Zuhörer. Vielen Dank Mathilde und vielen Dank Maria Pollok für die immer wieder schönen Geschichten und Gedichte.

  • #26

    Wolfgang (Sonntag, 17 November 2013 11:52)

    Was für ein wunderbares Konzert gestern Abend! Einzigartige Atmosphäre und zwei besondere Künstler… Ich freue mich auf weitere Abende bei Mathilde!

  • #25

    Literatur Fragen (Donnerstag, 11 April 2013 10:53)

    Ich werde gerne mal wenn ich Zeit habe zur Lesung kommen, danke für die tolle Webseite. Vor allem mag ich die Kombination von Literatur und Café :-)

  • #24

    Achim Michael (Mittwoch, 23 Januar 2013 14:36)

    Es muss einfach mal kurz raus: Die Mathilde mit ihrem Ofen ist das Beste was man sich derzeit im Grindelviertel antun kann.

  • #23

    Mathilde (Freitag, 17 August 2012 13:43)

    Hallo, liebe Marie,
    da hat Mathilde wohl ein Nickerchen in der Sonne gemacht :-(
    Gern senden wir Dir ab sofort unseren Newsletter.
    Ein schönes Wochenende wünscht
    Deine Mathilde

  • #22

    Marie (Dienstag, 14 August 2012 19:47)

    Sehr geehrtes Mathilde-Team,

    mit meiner Email-Adresse "Ottorina@gmx.de" hatte ich mich Mitte letzten Monats bei Euch für den Newsletter eingetragen - nur ist dieser leider bislang noch nicht bei mir eingetrudelt.....
    Bitte sendet ihn mir doch
    mit sonnigen Grüßen

  • #21

    Britta (Mittwoch, 23 Mai 2012 14:33)

    Der Auftritt von Frau Schomburg gestern abend hat viel Spass gemacht, vielen Dank, gerne wieder!
    Die Platzbesetzer/Getränkeholer/Gruppenbildenden haben allerdings etwas Chaos reingebracht, besser wäre, alle erst zum Veranstaltungsbeginn "rein"zulassen, und dann hinsetzen und fertig.

  • #20

    Jan-Ove (Samstag, 28 Januar 2012 15:34)

    Moin!

    Jammerschade, dass dieses super gemütliche Café Samstags schon um 20 Uhr schließt. So mitten im Uni-Viertel: Besteht da keine Nachfrage?

    fragt sich der Harburger
    Jan-Ove

  • #19

    fünfnachhalbsechs (Dienstag, 03 Mai 2011 17:34)

    mathilde bar, zweites wohnzimmer, laugenstangenschock ohne überdruß, jetzt in berlin, ohne couchsesselgutermusik aber mit sehnsucht, ohne grindelkunstlteraturwein aber mit vorfreude auf baldige wiederkehr...

  • #18

    Malte (Mittwoch, 15 Dezember 2010 19:35)

    Im Nachhinein ärgere ich mich, der wunderschönen Bedienung gestern Abend (T. Krappweis-Lesung) doch keine Blume geschenkt zu haben. Muss die ganze Zeit an sie denken... Danke für die schönen Stunden.

  • #17

    Magdalena (Dienstag, 15 Dezember 2009 16:54)

    Ich war nur einmal da und ich vermiss es sehr.

  • #16

    Lars (Samstag, 24 Oktober 2009 13:26)

    Vor Jahren bin ich auch schon mal bei euch gewesen. Ich hoffe der Laden ist immer noch so nett wie damals.

  • #15

    Buch-Link.de (Samstag, 19 September 2009 09:41)

    Der Flohmarkt war sehr nett.
    Klein aber fein.
    Grüße

  • #14

    Sabine (Sonntag, 06 September 2009)

    Trotz Regen hab ich den Nachmittag auf dem Bogenstraßenfest sehr genossen. Wenn sich jetzt noch der nette männliche ER meldet, dessen Blicke sich mit meinen mindestens drei mal, leider ohne Konsequenz, getroffen haben, bleibt das Fest für mich in noch schönerer Erinnerung:-)!

  • #13

    Lisa (Freitag, 22 Mai 2009 16:43)

    Liebe Leute in der "Mathilde",
    vor einigen Jahren war Euer schönes Café bloß einen Spaziergang von mir entfernt, und so verlebte ich viele wunderbare Nachmittage und Abende bei Euch, schmökerte mich quer durch die Bücherschränke und träumte samstags bei Swanee's nostalgischen Schellackklängen und einem guten Bordeaux vor mich hin. Ging ich durch Eure Eingangstür, grüßte charmant die Vergangenheit... Cocktailsessel, dunkles Holz, Kaffeeduft und blanke Dielen. In Wien und bei Euch weiß man es noch: Kaffeehäuser sind die Stube der Literaten. Eure Stube ist besonders fein!
    Auf ein Wiedersehen, ganz bald -
    Lisa

  • #12

    constanze (Freitag, 24 April 2009 08:49)

    Liebes Mathilde-Team,
    haben Sie sich in mein Buch "FRANNYS REISE" bereits etwas eingelesen? Komme gerade von meiner letzten Lesung in Stuttgart - und wieder gab es Tränen. Aber so ist es - meine Lesungen laufen etwas anders ab....zu gern läse ich in der MATHILDE!
    LG Constanze*, HH-Eimsbüttel

  • #11

    mathilde-hh (Mittwoch, 15 April 2009 07:36)

    Hallo Martin,

    die Bilder der letzten LÄNGS-Lesung in der Mathilde Bar findest Du unter www.laengs.de !

    Viel Spaß und bis bald,
    Deine Mathilde

  • #10

    martin (Dienstag, 14 April 2009 13:19)

    hallo mathilde,
    ich vermisse die bilder vom 11.4.09! wann sind die zu sehen? sonst ein netter abend bei euch gewesen. demnächst bestimmt noch öfters.
    martin

  • #9

    Meike (Dienstag, 14 April 2009 13:10)

    Liebe Mathilde-Crew,
    unser Ausflug aus der südlichen Provinz (L.) hat sich definitiv gelohnt: War schön locker und lustig bei Euch. Sind am 26. wohl wieder dabei.
    Und zum Glück macht Wodka nur gaaaanz wenig Kater...
    Grüße: M. & M.

  • #8

    mathilde-hh (Dienstag, 24 März 2009 09:22)

    Hallo Sam,

    der Themenabend (Poetry Slam) findet immer am 1. Dienstag im Monat im Mathilde, Literatur & Café statt.

    Wir nehmen keine Anmeldungen entgegen, daher ist es ratsam, rechtzeitig zu erscheinen, denn nur die ersten 10 Autoren können lesen.

    Herzliche Grüße,
    Mathilde

  • #7

    Sam (Montag, 23 März 2009 14:59)

    Hallöchen,
    wie meldet man sich denn bei euch für den monatlichen Slam an?

    Liebe Grüße
    Sam

  • #6

    Dieter Kirchschlager (Dienstag, 24 Februar 2009 08:15)

    Der Abend des 17.02. bescherte viel Freude und eine herzliche Atmosphäre. Maria Pollok`s Lesung am 17.02.war wunderschön. Dadurch wurde es urgemütlich in Eurem Cafe. Das Publikum zog voll mit bei der Lesung von Maria Pollok, dadurch entstand eine teilweise kinistend spannende Situation bis hin zum schmunzeln und lang anhaltenden Lachen. Dieser Abend bei Euch wird mir noch lange in positiver Erinnerung bleiben. Lieber Gruß Dietér

  • #5

    Heike Pieper (Montag, 23 Februar 2009 10:02)

    Euer Cafe ist sehr gemütlich und ich war jetzt schon das 2. Mal dort. Die Lesung in der letzten Woche mit Frau Pollok hat mir sehr gut gefallen. Es war ein amüsanter und kurzweiliger Abend und die Qualität der Texte ließ auch keine Wünsche offen.

    Gruß Heike

  • #4

    Jörch (Montag, 26 Januar 2009 21:30)

    So... auch von mir mal ein dickes Danke an das ganze Team für unzählige schönen Abende und Lesungen. Es sind nicht die sogenannten Prestigeobjekte die Hamburg so reizvoll machen, sondern Orte wie diese hier.

    Gruß Jörch

  • #3

    gnews (Mittwoch, 07 Januar 2009 22:10)

    Tja, da war ich so lange in Eurer Nähe heimisch, ohne Euch zu finden. Jetzt ist es leider zu spät, denn ich sitze auf Teneriffa. Aber macht ja nix, hier kann ich ja regelmäßig stöbern kommen. Und genau das werde ich auch tun.

    Andi von den G-News

  • #2

    Rainer Thielmann (Dienstag, 06 Januar 2009 16:21)

    Liebes Mathilde-Team,

    ich würde gerne mal bei Euch aus meinem neuen Buch "INDIEN VON INNEN" lesen. Es wurde Mitte Dezember auf der Homepage von n-tv rezensiert, hier der Link: http://www.n-tv.de/1068787.html

    Viele Grüße aus dem Chiemgauer Kühlschrank sendet
    Rainer Thielmann

  • #1

    Margret (Mittwoch, 17 Dezember 2008 16:44)

    Ja, wieso finde ich erst jetzt per Zufall im Internet so ein interessantes Café? Na, da werd ich mich im neuen Jahr bestimmt dort mal sehen lassen. Gern wäre ich zur Oscar-Wilde-Lesung gekommen, leider wird diese zu einem Datum angeboten, an dem schon eine andere "Hochzeit" stattfindet. Schade.
    Viel Erfolg - auch im neuen Jahr -
    Herzliche Grüße
    Margret