Archiv 2014

Dezember 2014

Tatort im Ersten in der Mathilde - Mathilde, Literatur & Café - Bogenstraße 5

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

NEU auch in der

Mathilde Bar, Kleine Rainstraße 11

 

Tatort im Ersten im Dezember

 

Sonntag, 07.12.2014 - 20:15 Uhr
Sonntag, 14.12.2014 - 20:15 Uhr
Sonntag, 21.12.2014 - 20:15 Uhr
Sonntag, 28.12.2014 leider kein Tatort,

das Mathilde Café hat schon ab 19 Uhr geschlossen. Die Bar macht garnicht erst auf.


 

Immer wieder sonntags schauen wir in der gemütlichsten aller Atmosphären - nämlich der im Mathilde, Literatur & Café und in der Mathilde Bar in Ottensen- den Sonntagskrimi der ARD.

 

Eintritt frei!

Längs - Die Hamburger Lesebühne - jeden 2. Samstag im Monat in der Mathilde Bar
Längs - Die Hamburger Lesebühne - jeden 2. Samstag im Monat in der Mathilde Bar

Mittwoch, 31.12.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde Bar Ottensen, Kleine Rainstraße 11

 

Längs - Die Silvestergala


Und schon wieder ist ein Jahr rum! Krasses ist passiert, Krasses wird passieren!

Die drei Längs-Autoren Thomas Nast, Sabrina Schauer und Liefka Würdemann laden zusammen mit Türsteher-Legende Viktor Hacker und Poetry Slammerin Kaddi Cutz ein zum Jahresübergang in der Mathilde-Bar Ottensen. Die besten Texte aus 2014, die tiefgehendsten Gedanken zum Jahreswechsel, die besten Drinks in Ottensen, Tanzmöglichkeiten mit und ohne Diskokugel und die wunderbarsten Barkeeper der Welt. LÄNGS lädt ein zur großen Silvester-Gala.


20:15 Uhr - Lesung

23 Uhr - Vorbereitung auf das neue Jahr mit Musik und Berlinern

0:00 Uhr - Wunderkerzen im neuen Jahr

0.30 Uhr - persönliche Neujahrsansprache

ab 1 Uhr Party

 

mit Sabrina Schauer, Kaddie Cutz, Liefka Würdemann, Viktor Hacker und Thomas Nast

 

Eintritt 30,00 Euro inkl. eines Begrüßungsschnapses und eines Vodka Ahoi in der Pause, Berliner um 12 und freie Wunderkerzen

 

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

Helmut Gentsch liest 'Die Weihnachtsgeschichte' von Charles Dickens
Mathilde wünscht Frohe Weihnachten!

Mittwoch, 24.12.2014, HEILIGABEND - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Helmut Gentsch liest 'Die Weihnachtsgeschichte' von Charles Dickens 


= AUSVERKAUFT =

 

Auch dieses Jahr wird an Heiligabend wieder die berühmteste aller Weihnachtsgeschichten in der Mathilde gelesen. Ein stimmungsvoller Abend für die ganze Familie ist garantiert, wenn der Geizhals Scrooge den drei Geistern der Weihnacht begegnet, die ihm den Weg in ein glücklicheres Leben weisen. Lesen wird dieses Jahr wieder Schauspieler Helmut Gentsch.

 

Leider mussten schon in den letzten Jahren an der Abendkasse Gäste abgewiesen werden, was natürlich am Weihnachtsabend besonders schwer fällt. Deshalb nochmals der dringende Hinweis auf den Vorverkauf in der Mathilde oder online. Reservieren können wir leider nicht.

 

Abendkasse: 8,00 Euro  Fördermitglieder: 6,00 Euro

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

 

Samstag, 20.12.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Kaminkonzert:

Conny und Ekki

   

Zwei Stimmen, zwei Gitarren

 

Das ist akustischer Singer-Songwriter Folk-Pop auf Englisch. Mit ihren eingängigen Melodien laden sie ihre Zuhörer auf eine emotionale Reise ein!

www.connymusic.de

 

Eintritt frei

Dienstag, 16.12.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Andrea Schomburg:

Schöne Bescherung

oder: Warum Rentiere sich doch rentieren

 

Weihnachten kommt schneller als man denkt, und da sollte man sich rechtzeitig mental mit unserem liebsten Fest auseinandersetzen. Andrea Schomburg hat das schon mal getan.

In ihrem neuen Programm geht es um die Weihnachtsfrau auf Mädeltour, um die Irrfahrten des Weihnachtsmannes auf seinem wildgewordenen Motorschlitten, um weihnachtliche Stress- und Fressanfälle und um ultimative Geschenktipps für den Liebsten oder die Liebste.

Andrea Schomburg stellt ihr Weihnachtsbuch vor und nimmt ihr Publikum mit in ein wildes, wuseliges und sehr komisches Weihnachtsland, das weit weg am Nordpol und doch direkt nebenan liegt.


Andrea Schomburg tritt seit 2003 mit ihrem lyrischen Kabarettprogramm regel­mäßig in Literaturcafés, Buchhandlungen und auf Kleinkunstbühnen im gesamten Bundesgebiet auf. Sie präsentiert ihre teils absurd-­heiteren, teils nachdenklichen Gedichte, Prosasketche und Lieder mit Humor, Temperament und leisem Spott. Ihr schauspielerisch engagierter Auftritt und ihre Fähigkeit, die Zuhörer einzubeziehen, nimmt das Publikum im Handumdrehen für sie ein. Die Texte bieten einen hohen „Schmunzelfaktor“, wenn Andrea Schomburg mit feinem Witz unsere alltäglichen Schwächen und die oft tragisch-komische Suche nach Glück und Liebe enttarnt. Ringelnatz, Tucholsky und Mascha Kaleko grüßen aus der Ferne.

 

Abendkasse: 5,00 Euro  Fördermitglieder: 4,00 Euro

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

Längs - Die Hamburger Lesebühne - jeden 2. Samstag im Monat in der Mathilde Bar
Längs - Die Hamburger Lesebühne - jeden 2. Samstag im Monat in der Mathilde Bar

Samstag, 13.12.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde Bar Ottensen, Kleine Rainstraße 11

 

Längs - Die Hamburger Lesebühne 

immer am 2. Samstag im Monat

 

Die Lesebühne Längs liest nun schon seit 9 Jahren auf verschiedenen Bühnen Hamburgs und Umgebung. In der Mathilde lädt sie immer am zweiten Samstag im Monat zu ihrer wilden Mischung aus Live-Literatur, Satire, Comedy und Spoken Word in die Mathilde Bar. Nach der Tagesschau und vor dem Kiez. Die drei Autoren und ein bis zwei Gäste lesen ihre eigenen Texte. Und die sind lustig, politisch inkorrekt, mal moralisch, mal gewissenlos und vor allem: Live und laut. Sensibelchen bleiben besser im Bett bei Horst.

 

Eintritt 8,00 Euro inkl. eines Begrüßungsschnapses 

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

Samstag, 13.12.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Kaminkonzert: Saskia Maas


Ein stiller Zauber liegt in der Luft, wenn Saskia Maas nach der Gitarre greift und mit der Stimme über die Saiten schwebt. Schon im Kindesalter singt sie Stücke für 'Die Sendung mit der Maus' ein, nun kommt die Wahlhamburgerin geradewegs aus dem Tonstudio, wo sie zusammen mit Produzent Sven Bünger (Johannes Oerding, Madsen, Tonbandgerät, Anna Depenbusch) und Profigitarrist Ulrich Rohde (BAP, Annett Louisan, Pohlmann) ihre eigene Platte 'Für einen Moment' einspielt. In poetischer Sprache besingt die Liedermacherin Alltagsmärchen und Tagträumereien und setzt auf gefühlvolle Melodien und verspielte Akzente. Melancholisch & lebensbejahend entführt Saskia Maas ruhige Stimme ihre Zuhörer bewusst in eine Welt, die dazu einlädt, in den kleinen feinen Momenten zu verweilen.


Eintritt frei

Donnerstag, 11.12.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde Bar Ottensen, Kleine Rainstraße 11

 

Geschenke für Geschichten

 

Die ungewöhnliche Weihnachtslesung

 

Die Tage werden kürzer, die Nächte kälter und es geht mit großen Schritten auf Weihnachten zu. Ein Thema, das so vielseitig angegangen werden kann wie es gefeiert oder gehasst wird.

An diesem Abend geben wir euch einen Einblick in Familienfeste, Beziehungskrisen, Geschenkekatastrophen und Gewichtsprobleme.

 

Doch tief in unseren Herzen lieben wir Weihnachten und wir können es nicht ertragen, dass es Kinder gibt, die sich nicht auf Weihnachten freuen können. Um mehr Kindern ein schönes Weihnachtsfest zu ermöglichen, möchten wir für diese Lesung kein Geld verlangen, sondern bitten euch ein Spielzeug als Eintrittsspende mitzubringen. Egal ob Barbie oder Lego, Brettspiel oder Tretroller, pädagogisch wertvoll oder nervtötend, neu oder gebraucht - bringt mit was ihr wollt und wovon ihr glaubt, dass es Kinderaugen zum Glänzen bringen wird.

Wir sammeln eure Spenden und werden sie noch vor Weihnachten der "Toys Company Hamburg" zur Verfügung stellen. Solltet ihr euch zu spontan entschließen, zu uns zu kommen, nehmen wir auch Geldspenden an und werden diese dann in Spielzeug tauschen, dennoch wünschen wir uns  an diesem Abend einen riesigen Berg Geschenke zu generieren!

 

Frohe Weihnachten!


Eintritt: Spielzeug für bedürftige Kinder

Dienstag, 09.12.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Weihnachten hart + zart

Die Autoren von 'Blut und Feder' stellen ihr neues Buch vor. 

 

Es geht grotesk, besinnlich, tiefschürfend und schrill zu. Mal hart, mal zart eben.

 

Weihnachten, das Fest der Liebe, ereilt uns alle Jahre wieder eher unverhofft. Eben noch war Juni. Dann ist es plötzlich da: Die geballte Innigkeit, der traute Kerzenschimmer, das »Süßer die Glocken nie klingen«, der Duft von Tannennadeln und Lebkuchen. Acht Autoren von Blut und Feder sind unterwegs zwischen Panik und Paranoia, Sodbrennen und Mitternachtsmesse, aber auch mittendrin im Zauber des Ereignisses. Es geht grotesk, besinnlich, tiefschurfend und schrill zu, mal hart, mal zart eben. In bester Tradition. 24 und eine Chance, selig durch den Wahnsinn von Adventskalender, Gabentisch und Weihnachtsgans zu segeln – hart und zart.

 

Abendkasse: 5,00 Euro  Fördermitglieder: 4,00 Euro

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

brettschneider

Freitag, 05.12.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde Bar, Kleine Rainstraße 11

 

Mathilde Ottensen lauscht: 

Nicolas Frank & Ben Con Cello


Dieses originelle Duo rockt, berührt und amüsiert.

Sie beziehen Ihre Ideen aus Rock, Klassik, Schauspiel, Moderation, Comedy und Straßentheater, spielen einzeln oder gemeinsam, mitunter auch als gern gesehene Gäste auf Yogafestivals, dann allerdings mit einem alternativen Programm aus spiritueller Musik. Ihre gemeinsamen Auftritte garantieren also wirkliche Vielseitigkeit. Als roter Faden dient Ihnen ein gutes Gefühl für Stimmungen, Timing und ihr augenzwinkernder Humor.

Worauf darf man sich freuen? Mal rockende, mal ruhige deutschsprachige Akustikmusik mit starkem Gesang, alles aus eigener Feder. Man horcht auf, amüsiert sich, wippt mit dem Fuß, kommt ins Grübeln oder beginnt einfach mal zu träumen.

Nicolas Frank und sein pop-rockiger Singer/Songwriter-Stil: berührende und humorvolle Geschichten über eigene Wege, schräge Irrtümer, Abschiede und Fast-Superhelden. Sein Weg führte ihn bereits durch die Rockmusik, sehr erfolgreich als Sänger der Flensburger Band TOY, später in die Welt der Soul- und Gospelchöre, dann zu Theater und Comedy.
Ben con Cello verquirlt Besinnliches, Rock und Punk mit dem Cello. Sein vielseitiger Hintergrund als Schauspieler, Straßenmusiker, klassischer Cellist und Moderator fließt in seine witzigen und nachdenklichen Lieder ein. Diese einzigartige Unterhaltung mit Weltveränderungsanspruch hinterlässt immer wieder begeisterte Zuhörer.

 

Eintritt frei

Themenabend (Poetry Slam) mit Längs

Dienstag, 02.12.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Themenabend (Poetry Slam) mit Längs 

Thema: "Dunkelheit"

 

Seit 10 Jahren hebt sich Mathilde mit ihren Themenslams von der Masse ab – denn: Hier wird selten getanzt, gerappt oder gesungen. Das Publikum achtet ein klein wenig mehr auf den Inhalt und nicht so sehr auf die Form. Ausgebuht oder ausgelacht wird hier auch niemand. Und auf das Publikum kommt es ganz besonders an.  Anders als beim "normalen" Slam bewertet nicht eine Jury sondern das komplette Publikum. Jeder Einzelne bekommt einen Bewertungszettel und einen Stift und gibt Punkte von 1 bis 10. Auf der einen Seite recht streng ( keine Dezimalstellen oder Brüche, es muß unbedingt jeder Autor bewertet werden) und auf der anderen Seite mit einem lächelnden Auge für Kreativität (Es gibt einen Preis für den am schönsten verzierten Stimmzettel) werden die Stimmzettel nach der Lesung ausgewertet und der Gewinner bekanntgegeben. Nur der Gewinner. Mathilde hält es mit Woody Allen, der zwar schon mehrere Oscars gewonnen hat es aber eigentlich ablehnt Kunst zu bewerten. Ein Slam ist natürlich ein Dichterwettstreit und auch in der Mathilde ist einer der Gewinner des Abends aber alle anderen sind zweite Sieger. Es wird keine "Rangfolge" bekannt gegeben. 

Die Autoren lesen jeder einen Text von höchstens 5 Minuten.

(Achtung: Auch ein kurzer Text ist ein Text - und davon liest jeder Autor wirklich nur einen.)

 

Der Text muss zum vorgegebenen Thema passen.

 

Vorleser zahlen natürlich keinen Eintritt und der Publikumssieger noch nicht einmal seine Getränke. Der Gewinner bekommt eine Flasche Tullamore Dew und startet beim nächsten Slam automatisch auf Platz 1.


Nur die ersten 10 Autoren können lesen und nur die ersten 50 Gäste zuhören. Voller als voll geht einfach nicht, und regelmäßig müssen Gäste wieder weggeschickt werden. Daher empfehlen wir den Vorverkauf und rechtzeitiges Erscheinen.

 

Abendkasse: 5,00 Euro  Fördermitglieder: 4,00 Euro

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

November 2014

Tatort im Ersten in der Mathilde - Mathilde, Literatur & Café - Bogenstraße 5

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

NEU auch in der

Mathilde Bar, Kleine Rainstraße 11

 

Tatort im Ersten im November

 

Sonntag, 02.11.2014 - 20:15 Uhr
Sonntag, 09.11.2014 - 20:15 Uhr
Sonntag, 16.11.2014 - 20:15 Uhr
Sonntag, 23.11.2014 - 20:15 Uhr

Sonntag, 30.11.2014 - 20:15 Uhr

 

Immer wieder sonntags schauen wir in der gemütlichsten aller Atmosphären - nämlich der im Mathilde, Literatur & Café - den Sonntagskrimi der ARD.

 

Eintritt frei!

Hunting Words- immer am letzten Donnerstag
Hunting Words- immer am letzten Donnerstag

Donnerstag, 27.11.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde Bar Ottensen, Kleine Rainstraße 11

 

Hunting Words

Der Poetry Slam in der Mathilde Bar Ottensen

 

immer am letzten Donnerstag im Monat

 

In Anlehnung an den Hunting Wettbewerb beim Bogenschießen gibt es nach der Vorrunde eine Endrunde mit den drei bestplazierten Teilnehmern, bei der sie aber nur noch einen "Pfeil" haben - nämlich einen Text von 2 Minuten.

 

Eintritt 5,00 Euro

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

Dienstag, 25.11.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Einst um Mitternacht- Edgar Allen Poe

Schauspielerlesung

 

Zum 165. Todestag von Edgar Allan Poe lesen Schauspieler von Deutschlands einziger Horrortheatergruppe, „Das Kabinett des Doktor Tumblety“, in verschiedenen Städten einige der bedeutendsten und makabersten Werke des Großmeisters der Amerikanischen Schauerliteratur.

Da sich die Gruppe nun als „Hamburger Horrortheater“ fest in der Hansestadt niedergelassen hat, will sie ihr Programm aus klassischen Horrordramen, Shows, Hörspielen und Lesungen auch in der neuen Heimat fortsetzen und so fällt in der Mathilde mit der erfolgreichen Lesung „Einst, um eine Mitternacht...“ der Startschuss für die erste Hamburger Spielzeit.

 

Abendkasse: 5,00 Euro  Fördermitglieder: 4,00 Euro

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

brettschneider

Samstag, 22.11.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Kaminkonzert: 

Phillipp Schultz

 

Philipp ist ein 20 jähriger Singer/Songwriter aus Norderstedt, nähe Hamburg.
Seine Musik startet im Blues und Folk, bewegt sich entlang dem Rock'n'Roll, verneigt sich gebürtig vor dem Jazz und läuft trällernd davon mit 
Balladen und auch sehr individuellen Stilen, die nach einem Namen suchen. 
Beeinflusst ist der 20 jährige hauptsächlich von der alten Schule (The doors, The beatles, Bob Dylan, David Bowie, Buddy Holly...). 
Dennoch kommt der Einfluss auch aus fast allen anderen Musikrichtungen, wie z.B. Klassik, Electro und selbst HipHop, getreu dem Motto: 
Solange ein Künstler mit seiner Musik überzeugen kann ist er auch ein Künstler. Seine Texte sind gesellschaftskritisch und träumerisch. Klanglich kann man sich auf ein sehr gemischtes Programm freuen. Vom einfachen, kleinen Folksong bis zum romantischen Jazzsong ist alles dabei. Erwachsene verfallen in die Euphorie und  träumerei aus ihrer Jugendzeit und auch die neue Generation ist immer wieder begeistert von einer Musik, die ihre Zeit auf eine ganz neue Art beschreibt. Man kann sich auf ein neues "Original" auf der Bühne freuen.

 

Eintritt frei

Donnerstag, 20.11.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde Bar Ottensen, Kleine Rainstraße 11

 

Rock 'n' Roll Overkill

 

Lesung mit Türsteher, Tätowiererin, Rock Sänger und Kiez-DJ

 

Was bekommt man, wenn man einen DJ, eine Tätowiererin, einen Türsteher und den Sänger einer Rockband auf eine Bühne packt, um Geschichten vorzulesen? Viel viel Rock 'n' Roll, viele Geschichten aus der bösen Welt mit Sex, Drugs und Musik...?

Natürlich nicht. Zumindestens nicht nur.

Auch Kiezmenschen leben ein mehr oder weniger normales Leben, essen Müsli und trinken auch mal Kakao. Aber natürlich sind ihre Geschichten durchdrungen von einer Welt, die wir vielleicht nur von halb geflüsterten Erzählungen kennen...

 

Diese Lesung wird Vieles sein: Ein Blick hinter die Kulissen, ein Blick hinter die Fassaden, ein Blick in die Seelen Geschundener... neee, übertreiben wollen wir es auch nicht.

Diese Lesung soll und wird vor allem eines sein: Unterhaltsam und trotzdem mit Tiefgang.

 

Viktor Hacker: Sprecher, Türsteher und Autor ("Zeit für Zorn" etc.)

 

Jan Turner: DJ, Autor ("Paranoya City" etc.)

 

Liz Vegas: Tätowiererin, Model, Autorin

 

Lesley Farfisa: Musiker, Autor (Der Fall Böse)

 

Eintritt 6,00 Euro   Fördermitglieder 5,00

Vorverkauf in der Bar oder oder online hier

Dienstag, 18.11.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

"Der Käs im Grippte" - Hessen lesen Hessisches Teil IV

2. Versuch

 

Nach dem Sommer ist immer noch Äppler. Nachdem die letzte Lesung mit den Hesseköppen ausfallen musste, versuchen wir es am 18.11. noch einmal mit dem Teil IV.

Die neue Saison bringt viele Neuerungen. Es gibt eine Verlosung hessischer Devotionalen, es gibt neue Protagonisten und natürlich neue Erlebnisse der wackeren Hessen im feindesland.

 

2 hessische Wahlhamburger lesen Geschichten aus der und über die alte Heimat. Teilweise Mundart, teilweise noch unverständlicher aber immer mit dem bissigen hessischen Humor. Natürlich wird Apfelwein serviert und natürlich bekommt auch Hamburg aus der Sicht eines Hessen sein Fett weg.

Als Gast diesmal der Hamburger Poetry slamer und Ehrenhesse Andre Bohnwagner. Viele Jahre Nordhessen machen Andre immer noch zu schaffen, Vielleicht kann er in der Therapiesitzung mit Äppler einige seiner Traumata abbauen.

 

Es lesen: Thomas Nast und Nico Spindler und Ehrenhesse Andre Bohnwagner

 

Abendkasse: 5,00 Euro  Fördermitglieder: 4,00 Euro

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

Samstag, 15.11.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Kaminkonzert:

melody found

  

Nach acht Jahren in der Augenoptik hat Gesa Winger entschieden, sie will keine Brillen mehr bauen, sondern Lieder. Nun steht sie

seit einem Jahr als LIEDERmacherin Melody Found auf der Bühne. Sie scheut sich nicht, tiefe Gefühle und Gedanken auszusprechen. Ehrlich, direkt und treffend. Mit vielen deutschen Texten und ein paar englischen dazwischen. Ihre Gitarre liefert

dazu mal sanfte Töne, dann wieder energische Rhythmen und tanzende Akkorde, weil manche Lieder auch leicht und heiter sind. Texte und Musik stammen dabei aus ihrer

eigenen Feder. Ein Abend mit Melody Found ist eine wundersame, musikalische Reise, die den Zuhörer noch ein Stück weit trägt und begleitet.

  

Eintritt frei

Dienstag, 11.11.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Flamenco meets Schiller

 

Konzert für eine Flamencogitarre und einen Schauspieler

 

mit Uwe Neumann und Georg Kempa

 

Flamenco und klassische deutsche Dichtung ?

Da stehen sich doch zwei völlig unterschiedliche Genres völlig fremd und

fremdelnd gegenüber, möchte man meinen.

Der Gitarrist Georg Kempa und der Schauspieler Uwe Neumann suchen in ihrem durchaus experimentellen Programm nach verborgenen Verwandtschaften, nach möglichen Wechselwirkungen und gegenseitigen Befruchtungen zwischen den Kulturen.

Und fügen so zusammen, was scheinbar nicht zusammengehört.


Berliner Zeitung:

Deutsche Dichtung und andalusisches Feuer sind zwei Dinge, die sich auf den ersten Blick ja nun komplett ausschließen. Aber auch die deutschen Dichter wie Fontane und Schiller waren Rebellen voller Feuer und Passion. Diese Wahlverwandtschaft nehmen der Gitarrist Georg Kempa und der Schauspieler Uwe Neumann zum Anlass für einen recht experimentellen Abend unter dem Motto „Flamenco trifft Schiller“.

 

Abendkasse: 5,00 Euro  Fördermitglieder: 4,00 Euro

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

Längs - Die Hamburger Lesebühne - jeden 2. Samstag im Monat in der Mathilde Bar
Längs - Die Hamburger Lesebühne - jeden 2. Samstag im Monat in der Mathilde Bar

Samstag, 08.11.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde Bar Ottensen, Kleine Rainstraße 11

 

Längs - Die Hamburger Lesebühne 

immer am 2. Samstag im Monat

 

Die Lesebühne Längs liest nun schon seit 9 Jahren auf verschiedenen Bühnen Hamburgs und Umgebung. In der Mathilde lädt sie immer am zweiten Samstag im Monat zu ihrer wilden Mischung aus Live-Literatur, Satire, Comedy und Spoken Word in die Mathilde Bar. Nach der Tagesschau und vor dem Kiez. Die drei Autoren und ein bis zwei Gäste lesen ihre eigenen Texte. Und die sind lustig, politisch inkorrekt, mal moralisch, mal gewissenlos und vor allem: live und laut. Sensibelchen bleiben besser im Bett bei Horst.

 

Eintritt 8,00 Euro inkl. eines Begrüßungsschnapses 

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

Themenabend (Poetry Slam) mit Längs

Dienstag, 04.11.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Themenabend (Poetry Slam) mit Längs 

Thema: "Ganz oder gar nicht"

 

Seit 10 Jahren hebt sich Mathilde mit ihren Themenslams von der Masse ab – denn: Hier wird selten getanzt, gerappt oder gesungen. Das Publikum achtet ein klein wenig mehr auf den Inhalt und nicht so sehr auf die Form. Ausgebuht oder ausgelacht wird hier auch niemand. Und auf das Publikum kommt es ganz besonders an.  Anders als beim "normalen" Slam bewertet nicht eine Jury sondern das komplette Publikum. Jeder Einzelne bekommt einen Bewertungszettel und einen Stift und gibt Punkte von 1 bis 10. Auf der einen Seite recht streng ( keine Dezimalstellen oder Brüche, es muß unbedingt jeder Autor bewertet werden) und auf der anderen Seite mit einem lächelnden Auge für Kreativität (Es gibt einen Preis für den am schönsten verzierten Stimmzettel) werden die Stimmzettel nach der Lesung ausgewertet und der Gewinner bekanntgegeben. Nur der Gewinner. Mathilde hält es mit Woody Allen, der zwar schon mehrere Oscars gewonnen hat es aber eigentlich ablehnt Kunst zu bewerten. Ein Slam ist natürlich ein Dichterwettstreit und auch in der Mathilde ist einer der Gewinner des Abends aber alle anderen sind zweite Sieger. Es wird keine "Rangfolge" bekannt gegeben. 

Die Autoren lesen jeder einen Text von höchstens 5 Minuten.

(Achtung: Auch ein kurzer Text ist ein Text - und davon liest jeder Autor wirklich nur einen.)

 

Der Text muss zum vorgegebenen Thema passen.

 

Vorleser zahlen natürlich keinen Eintritt und der Publikumssieger noch nicht einmal seine Getränke. Der Gewinner bekommt eine Flasche Tullamore Dew und startet beim nächsten Slam automatisch auf Platz 1.


Nur die ersten 10 Autoren können lesen und nur die ersten 50 Gäste zuhören. Voller als voll geht einfach nicht, und regelmäßig müssen Gäste wieder weggeschickt werden. Daher empfehlen wir den Vorverkauf und rechtzeitiges Erscheinen.

 

Abendkasse: 5,00 Euro  Fördermitglieder: 4,00 Euro

Kartenvorverkauf im Café oder  online hier

Samstag, 01.11.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Kaminkonzert:

Ben Barrit

  

Vielleicht trifft die Bezeichnung moderner Geschichtenerzähler am besten auf den Singer/Songwriter und Gitarristen Ben Barritt zu. Inspiriert von Joni Mitchell, John Martyn und Paul Simon lässt er in seinen Songs Folk, R&B und Jazz/Rock auf eine eigensinnige Weise verschmelzen.

 

Er illustriert dabei Momente, Geschichten oder Gefühle, die ihn auf unterschiedlichste Weise beeinflusst haben. So reflektieren einige seiner Kompositionen Erinnerungen an sein Leben in London - die Stadt, in der in der er aufwuchs und die er für einen Neuanfang in Berlin hinter sich ließ. Ein weiteres wiederkehrendes Motiv ist der leise rebellische Ruf nach der Freiheit eines jeden. Stets umweht seine Songs dabei - im Versuch Freude und Traurigkeit als Konstanten des Lebens anzunehmen - ein Hauch von Optimismus.

 

Nach ausgedehnten Tourneen durch Europa, Asien und die USA - sowohl solo als auch gemeinsam mit seinen Künstlerkollegen und Freunden Jim Kroft und Mishka Adams - zieht es Ben nun wieder zurück auf die Bühnen Deutschlands.

 

 

Eintritt frei

Oktober 2014

Hunting Words- immer am letzten Donnerstag
Hunting Words- immer am letzten Donnerstag

Donnerstag, 30.10.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde Bar Ottensen, Kleine Rainstraße 11

 

Hunting Words

 

NEU: Der Poetry Slam in der Mathilde Bar Ottensen!

 

ab Oktober: immer am letzten Donnerstag im Monat

 

Im Oktober 2014 kommt zum Themslam im Mathilde Café noch der Slam in der Mathilde Bar in Ottensen dazu. 

Der ist zwar ohne Thema aber auch anders als die anderen. In Anlehnung an den Hunting Wettbewerb beim Bogenschießen gibt es nach der Vorrunde eine Endrunde mit den drei bestplazierten Teilnehmern, bei der sie aber nur noch einen "Pfeil" haben - nämlich einen Text von 2 Minuten.

 

Eintritt 5,00 Euro

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

Dienstag, 28.10.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Ben Everding: Wir müssen die Mühle unseres Vaters verkaufen

 

Ben Everding, lyrisch-sardonischer Sprachwandler zwischen den Welten,

veröffentlichte im März 2014 unter obigem Titel sein neues szenischmusikalisches

Textkabaret als Buch und CD im Periplaneta Verlag!

 

Für das zweite kulturparodistische Bühnenprogramm "Wir müssen die

Mühle unseres Vaters verkaufen" wurden vermeintlich vergessene Texte

und Lieder von von Goethe und Brecht, bis Kafka uva. ausgewählt, die alle

eines gemeinsam haben: Sie befassen sich mit dem alten philologischen

Thema der "Mühle". // Man dürfte überrascht sein, wie oft doch die große

Weltliteratur dieses Motiv bemühte. (Sofern man Everdings Klamaukkunst

Glauben schenken mag.) // Gesichert ist für den Bühnenabend jedoch, dass

der Erzähler auch unter den schlimmsten Tränen der Verfasser großzügig

mit eigener Phantasterei und Allotria paradieren wird.

 

Abendkasse: 5,00 Euro  Fördermitglieder: 4,00 Euro

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

Dienstag, 21.10.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

InderKinder. Über das Aufwachsen und Leben in Deutschland

 

„Inder, Kinder, Chip-Erfinder“ – seit der Diskussion um ‚Computer-Inder‘ und die Kampagne ‚Kinder statt Inder‘ im Jahr 2000 wird Migration aus Indien nach Deutschland auch öffentlich wahrgenommen.

In diesem Buch schreiben Kinder von Migranten und Migrantinnen aus Indien, die schon lange keine Kinder mehr sind und von denen viele schon selber Kinder haben, über das Aufwachsen und Leben als InderKind in Deutschland. Mit ihren autobiographischen Erzählungen und wissenschaftlichen Essays ermöglichen sie vielfältige Einblicke in wenig bekannte Migrationsgeschichten, in Prozesse des Anders-Gemacht-Werdens sowie dem mal mehr und mal weniger selbstbewussten Umgang mit Zuschreibungen.

 

Abendkasse: 5,00 Euro  Fördermitglieder: 4,00 Euro

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

Mat

Samstag, 18.10.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

  

Kaminkonzert: 

Ma Chère Edith

 

Das Leben von Edith Piaf erzählt mit ihren allerschönsten Liedern.

 

Stimme: Chiara Nicastro

Akkordeon: Lydia Schmidl

 

 

Eintritt frei - es gibt einen "Hut"

Donnerstag, 16.10.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde Bar Ottensen, Kleine Rainstraße 11

 

Snowden? Wer ist das eigentlich?

 

Snowden? Wer ist das eigentlich?

  

Am 8.8. veranstaltete das Literaturfestival Berlin eine weltweite Lesung mit Infotexten über Snowdon. Wir waren eigentlich dabei mussten die Lesung aber wegen Krankheit absagen.

Nun findet sie doch statt.  In der neuen Location Mathilde Bar Ottensen.

Wenn man ehrlich ist...soooo viel weiß man nicht darüber, oder? Überwachung, NSA, Staatsfeind, Todesstrafe... eine Menge geistert in unseren Köpfen herum aber "nix genaues weiß man nicht" würde der Volksmund wohl dazu sagen.

Das wird an diesem Abend geändert. Infos, Hintergründe und Auszüge aus Interviews mit Snowden werden an diesen Tagen weltweit an vielen verschiedenen Orten gelesen. 

Wichtig? Jawohl. Langweilig und trocken? Nö.

Wir wären nicht Mathilde, wenn wir das Ganze nicht mit zwar politischen aber trotzdem unterhaltsamen Texten würzen würden.

 

Thomas Nast von der Lesebühne LÄNGS und Viktor Hacker, Sprecher, Texter und lesender Türsteher gestalten diesen informativen und witzigen Abend zu einem der wichtigsten Themen der letzten Jahre.

 

Eintritt 6,00 Euro Fördermitglieder 5,00

Vorverkauf in der Bar oder oder online hier

Werner Kopf zu Gast in der Mathilde
Werner Kopf

Dienstag, 14.10.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Werner Kopf: Hamburg meine Perlen

  

Wahres und Unwahres - Geschichten in und über Hamburg,

seine Einwohner und Eigenheiten

  

Der bekannte Germanist, Radiomacher, Entertainer und jetzige Streetworker erzählt in seiner bekannt humorvollen und scharfzüngigen Art von Begegnungen und Erlebnissen mit Hamburgern und ihrer wunderschönen Heimatstadt.

 

Mit kritischem, aber liebevollem Blick liest Werner Kopf fremde und eigene Geschichten - bekannte und weniger bekannte - über Hamburg, seine Einwohner und Eigenheiten.

  

Wir freuen uns auf einen wunderschönen Abend mit ebensolchen Texten.

 

Ausschnitt aus dem Programm :

 

  • Die Elbe

  • Die Entdeckung der Currywurst

  • Es fährt ein Zug nach irgendwo

  • Sind Hamburger Hamburger

  • Die Stadt

     

Abendkasse: 5,00 Euro  Fördermitglieder: 4,00 Euro

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

Jojo

Samstag, 11.10.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Kaminkonzert:

Jojos Fenster

  

Die Hamburger Sängerin und Songschreiberin Jojo beobachtet das Leben in seinen zahlreichen Facetten und verarbeitet ihre Eindrücke mal auf Portugiesisch, mal auf Deutsch zu gefühlvollen Liedern.

 

Ihre Reisen nach Brasilien haben Jojo für die Musik dieses Landes begeistert und zu einem ganz eigenen Stil inspiriert. Da wird mal mit Bossa-Klängen melancholisch die Einsamkeit besungen oder mit ausgelassenen Rhythmen ein schöner Mann auf der Straße beobachtet.

 

Begleitet wird Jojo von dem Perkussionisten Markus Jäger und dem Gitarristen Dirk Groß, welche die Songs durch ihr vielseitiges und kreatives Spiel bereichern.

 

Eintritt frei

Längs - Die Hamburger Lesebühne - jeden 2. Samstag im Monat in der Mathilde Bar
Längs - Die Hamburger Lesebühne - jeden 2. Samstag im Monat in der Mathilde Bar

Samstag, 11.10.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde Bar Ottensen, Kleine Rainstraße 11

 

Längs - Die Hamburger Lesebühne 

 

Die erste Show in der Mathilde Bar Ottensen!

 

immer am 2. Samstag im Monat

 

Die Lesebühne Längs liest nun schon seit 9 Jahren auf verschiedenen Bühnen Hamburgs und Umgebung. In der Mathilde lädt sie immer am zweiten Samstag im Monat zu ihrer wilden Mischung aus Live-Literatur, Satire, Comedy und Spoken Word in die Mathilde Bar. Nach der Tagesschau und vor dem Kiez. Die drei Autoren und ein bis zwei Gäste lesen ihre eigenen Texte. Und die sind lustig, politisch inkorrekt, mal moralisch, mal gewissenlos und vor allem: live und laut. Sensibelchen bleiben besser im Bett bei Horst.

 

Eintritt 8,00 Euro inkl. eines Begrüßungsschnapses 

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

Themenabend (Poetry Slam) mit Längs

Dienstag, 07.10.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Themenabend (Poetry Slam) mit Längs 

Thema: "Neustart"

 

Seit 10 Jahren hebt sich Mathilde mit ihren Themenslams von der Masse ab – denn: Hier wird selten getanzt, gerappt oder gesungen. Das Publikum achtet ein klein wenig mehr auf den Inhalt und nicht so sehr auf die Form. Ausgebuht oder ausgelacht wird hier auch niemand. Und auf das Publikum kommt es ganz besonders an.  Anders als beim "normalen" Slam bewertet nicht eine Jury sondern das komplette Publikum. Jeder Einzelne bekommt einen Bewertungszettel und einen Stift und gibt Punkte von 1 bis 10. Auf der einen Seite recht streng ( keine Dezimalstellen oder Brüche, es muß unbedingt jeder Autor bewertet werden) und auf der anderen Seite mit einem lächelnden Auge für Kreativität (Es gibt einen Preis für den am schönsten verzierten Stimmzettel) werden die Stimmzettel nach der Lesung ausgewertet und der Gewinner bekanntgegeben. Nur der Gewinner. Mathilde hält es mit Woody Allen, der zwar schon mehrere Oscars gewonnen hat es aber eigentlich ablehnt Kunst zu bewerten. Ein Slam ist natürlich ein Dichterwettstreit und auch in der Mathilde ist einer der Gewinner des Abends aber alle anderen sind zweite Sieger. Es wird keine "Rangfolge" bekannt gegeben. 

Die Autoren lesen jeder einen Text von höchstens 5 Minuten.

(Achtung: Auch ein kurzer Text ist ein Text - und davon liest jeder Autor wirklich nur einen.)

 

Der Text muss zum vorgegebenen Thema passen.

 

Vorleser zahlen natürlich keinen Eintritt und der Publikumssieger noch nicht einmal seine Getränke. Der Gewinner bekommt eine Flasche Tullamore Dew und startet beim nächsten Slam automatisch auf Platz 1.


Nur die ersten 10 Autoren können lesen und nur die ersten 50 Gäste zuhören. Voller als voll geht einfach nicht, und regelmäßig müssen Gäste wieder weggeschickt werden. Daher empfehlen wir den Vorverkauf und rechtzeitiges Erscheinen.

 

Abendkasse: 5,00 Euro  Fördermitglieder: 4,00 Euro

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

Handzahm

Samstag, 04.10.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Kaminkonzert:

Heinrich von Handzahm

 

Heinrich von Handzahm ist ein musikalischer Geschichtenerzähler. Bei seinen Konzerten surft der Hamburger Songpoet in Jack Johnson Manier über die Wortwellen, in seinem Sturm aus Milliarden von Worten. Er nimmt den Hörer mit auf die Milchschaumplantagen Berlins, erklärt den Großstadt-Nomadinnen, warum Affairen kein Happy End haben, Mr Right nicht auf Ü-40-Parties abhängt und dass in jedem guten Ehemann ein kleiner Kachelmann steckt. Eingängige Melodien, ohne Schlager zu sein, unterhaltsame und tiefgründige Texte, ohne zu moralisieren – das ist seine Musik. „Das ganze Leben besteht aus Geschichten. Wenn man beim Erzählen den Ton trifft, wird ein Song daraus,“ erklärt Heinrich von Handzahm.

  

Außergewöhnlich scheint zunächst sein Name. Blickt man jedoch auf seinen Stammbaum, der bis zurück zu König Heinrich dem III. reicht, ist man erstaunt, welch bisher unentdeckte Affären großer Persönlichkeiten in seiner Ahnengalerie erscheinen. Und man versteht die Zusammenhänge: Dante, Mozart, Casanova, Gloria Swanson, Jeanne D’Arc…

  

Stammbaun und weitere Infos unter www.handzahm.de

 

Eintritt frei

Der Mathilde-Freundinnenabend!

Donnerstag, 02.10.2014 - ab 19:00 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Der Mathilde-Freundinnenabend! 

(jeden 1. Donnerstag im Monat)

 

Verabreden Sie sich mit Ihren Lieben, und genießen Sie eine Karaffe Wein oder Weinschorle (0,5 l).

 

Dazu gibt es einen Käseteller gratis!

 

Eintritt frei!

Donnerstag, 02.10.2014 - 19:00 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Kleine Rainstraße 11, Ottensen

 

Mathilde Ottensen Eröffnungsparty!

 

Eröffnungsparty mit den LÄNGS Allstars - vor und hinter dem Tresen, guter Musik und noch viel mehr. Infos kommen noch aber der Eintritt ist auf alle Fälle frei :-)


Mit dabei:

 

  • Liefka Würdemann
  • Sabrina Schauer
  • Andre Bohnwagner
  • Jan Kluczewitz
  • Viktor Hacker
  • Henning Geissler
  • Jan Turner
  • Thomas Nast

 

Eintritt frei

 

 

September 2014

Tatort im Ersten in der Mathilde - Mathilde, Literatur & Café - Bogenstraße 5

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Tatort im Ersten im September

 

Sonntag, 07.09.2014 - 20:15 Uhr
Sonntag, 14.09.2014 - 20:15 Uhr
Sonntag, 21.09.2014 - 20:15 Uhr
Sonntag, 28.09.2014 - 20:15 Uhr

 

Immer wieder sonntags schauen wir in der gemütlichsten aller Atmosphären - nämlich der im Mathilde, Literatur & Café - den Sonntagskrimi der ARD.

 

Eintritt frei!

Dienstag, 30.09.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

"Der Käs im Grippte" Hessen lesen Hessisches Teil IV

 

MUSS LEIDER AUSFALLEN! 

 

Nach dem Sommer ist immer noch Äppler.

Die neue Saison bringt viele Neuerungen. Es gibt eine Verlosung hessischer Devotionalen, es gibt neue Protagonisten und natürlich neue Erlebnisse der wackeren Hessen im feindesland.

 

3 hessische Wahlhamburger lesen Geschichten aus der und über die alte Heimat. Teilweise Mundart, teilweise noch unverständlicher aber immer mit dem bissigen hessischen Humor. Natürlich wird Apfelwein serviert und natürlich bekommt auch Hamburg aus der Sicht eines Hessen sein Fett weg.

 

Es lesen: Thomas Nast und Nico Spindler

 

gema nach hause

Samstag, 27.09.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Kaminkonzert:

Die Gema nach Hause-Show mit 

Schriftstehler, Der Tagträumer, Bernd Neuwerk

  

GEMA nach Hause-Revival

 

Frei nach dem Motto "Die Liedermacher sind nicht tot, sie riechen nur seltsam" stehen die Hamburger Songwriter Bernd Neuwerk, der Tagträumer und Schriftstehler in der Mathilde auf der Wohnzimmerbühne. Unter dem bekannten Motto "GEMA nach Hause" gibt es wieder Gema-freie Klänge, die qualitativ keinen Vergleich scheuen müssen. Wie immer wird es dabei musikalisch bunt, humorvoll, tiefgründig und sozialkritisch zugehen. Eine Art "Best-of"-Konzert mit vielen Highlights, ein paar Überraschungsgästen und das Tollste:

 

Eintritt frei

Dienstag, 23.09.2014 - ab 18 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Großer Bücherflohmarkt

 

Sommer ist Urlaubszeit. Ob nun ein großer Urlaub oder ein kleiner Urlaub im Garten oder auf dem Balkon ansteht: Lesestoff wird immer benötigt.

Der Mathilde Förderkreis, der sich für die Lesungen verantwortlich zeigt, bekommt viele Buchspenden, die wir im Café zum Kauf für kleines Geld anbieten. Das hat zwei Ziele: Erstens tröpfelt so Geld herein, um neue Lesungen organisieren zu können und zweitens ist es uns wichtig für jedes Buch noch jemanden zu finden, der Freude daran hat und es zu schätzen weiß. Denn es gibt nichts Schlimmeres als Bücher wegwerfen zu müssen. Am 23.09.. nutzt der Förderkreis das Café einmal nicht für eine Lesung, sondern packt jeden freien Platz mit Büchern voll und hofft auf viele Gäste, die Lesestoff suchen. Der Eintritt ist natürlich frei.


„Ein Buch, das man liebt, darf man nicht leihen, sondern muss es besitzen.“ – Friedrich Nietzsche

 

Der Eintritt ist natürlich frei.

Mat

Samstag, 20.09.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

  

Kaminkonzert:  Magnolia Acoustic Trio

 

Die Harmonie des Jazz mit der Attitüde des Punk!

Was passiert wenn eine deutsche Rock/Pop-Sängerin auf einen in Deutschland und Amerika ausgebildeten Jazzer und einen portugiesischen Weltmusiker trifft?

Gegensätze ziehen sich an und sind ein fruchtbarer Boden für Neues und Weiterentwicklungen.

Im Falle dieser drei Musiker führt es zu einem Sack voller Ideen und anhaltender Spielfreude. Es entstand aus einem ursprünglich einmaligen Auftritt bei einem Weltmusikfestival das Magnolia Acoustic Trio. Das Repertoire dieses kreativen und ganz eigenen Projekts umfasst bekannte Rock/Pop-Songs sowie eigene Kompositionen, die das M.A.T. in einen modernen jazzigen und weltmusikalischen Kontext versetzt, der nie die Eingängigkeit des Pop verliert. Durch den Verzicht auf Schlagzeug und elektronische Effekte erfahren viele Songs eine neue atmosphärische Dichte, vertraute Songs zeigen eine neue Seite.

 https://www.youtube.com/watch?v=LHxDF2yeUSw

 

Eintritt frei

Juli Sand
Juli Sand

Dienstag, 16.09.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Juli Sand liest aus

 

Immer wenn es regnet

 

 

Sollte man einen Mann verlassen, den man noch liebt? Ein Roman über innere Zerrissenheit und den Mut, seinen Instinkten zu folgen.

 

Juli Sand wurde als mittlere von drei Schwestern in Weimar geboren und wuchs wie ihre Romanfigur in einem Dorf auf, das mehr Schafe als Einwohner zählt. Nach dem Abitur studierte sie zunächst Germanistik in Jena, später Betriebswirtschaft in Hamburg. Der Liebe wegen blieb sie in Hamburg, und die Stadt wurde zu ihrer Heimat, obwohl oder gerade weil es dort so oft regnet. Juli Sand arbeitet als Führungskraft im Personalbereich eines internationalen Energiekonzerns. Die Faszination fürs Schreiben begleitet sie schon ihr ganzes Leben, die Idee für den Roman fand sie in ihrem privaten Umfeld.

 

Juli Sand
Juli Sand
Immer wenn es regnet:
Sollte man einen Mann verlassen, den man noch liebt? Ein Roman über innere Zerrissenheit und den Mut, seinen Instinkten zu folgen.
 
Leseprobe:

»Als ich Willi kennenlernte, war ich gerade achtzehn geworden. Er war dreiunddreißig. Da muss man kein Mathegenie sein, damit einen der Altersunterschied anspringt. Ist doch klar, dass so was nicht ewig hält. Die erste große Liebe reicht doch nie fürs ganze Leben, außer vielleicht in so Hollywoodschnulzen.

Wann haben wir uns festgefahren? Weshalb ist von meinem Mister Big nur Willi übrig geblieben?

Ich meine, hey: Ich heiße Isabella Mallee, das ist doch wirklich ein schöner, klangvoller Name. Irgendwie erwachsen und vielschichtig. Wann bin ich zu Bella geschrumpft? Bella, so nennt man Hündchen oder kleine Mädchen. Heißt nicht auch diese Vampirbraut so? Die, die lieber zum Zombie mutiert, statt Sex vor der Ehe zu haben. Lächerlich. Für Willi bin, sorry, war ich Bella. Schon klar, dass ich da raus musste. Ich bin eben keine, die nach dem ersten Kuss schon ans Heiraten denkt. Kann das überhaupt funktionieren, ein Mann fürs ganze Leben?«

 

 

Abendkasse: 5,00 Euro  Fördermitglieder: 4,00 Euro

Kartenvorverkauf im Café oder  online hier

 

Längs - Die Hamburger Lesebühne - jeden 2. Samstag im Monat in der Mathilde Bar
Längs - Die Hamburger Lesebühne - jeden 2. Samstag im Monat in der Mathilde Bar

Samstag, 13.09.2014 - 19:00 Uhr

Mathilde Bar, Bornstraße 16

 

Längs - Die Hamburger Lesebühne 

 

die letzte Show in der Mathilde Bar Eimsbüttel

wichtig: Beginn 19 Uhr

und diesmal in voller Mannschaftsstärke :-)

immer am 2. Samstag im Monat

 

Die Lesebühne Längs liest nun schon seit 9 Jahren auf verschiedenen Bühnen Hamburgs und Umgebung. In der Mathilde lädt sie immer am zweiten Samstag im Monat zu ihrer wilden Mischung aus Live-Literatur, Satire, Comedy und Spoken Word in die Mathilde Bar. Nach der Tagesschau und vor dem Kiez. Die drei Autoren und ein bis zwei Gäste lesen ihre eigenen Texte. Und die sind lustig, politisch inkorrekt, mal moralisch, mal gewissenlos und vor allem: live und laut. Sensibelchen bleiben besser im Bett bei Horst.

 

Eintritt 8,00 Euro inkl. eines Begrüßungsschnapses 

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

Samstag, 13.09.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

MÄR und MEHR. VON DER SEE

 

von und mit Alessandra Ehrlich

 

 

inszeniert von Danielle Strahm

 

 

 

Viele Menschen sind fasziniert von der See. Manche von ihnen werden ihr Leben lang zur See fahren. Manche von ihnen schreiben Geschichten über sie. Eben diese Erzählungen, Gedichte, Lieder verbindet Alessandra Ehrlich in diesem Theaterabend mit ihren eigenen Abenteuern, die sie als Schiffsjunge an Bord von legendären Segelschiffen erlebt hat. Sie hat im nördlichen Eismeer mit Eisbären gekämpft, Stürme auf dem Atlantik bezwungen, Moby Dick im fluoreszierenden Plankton gesehen und Seeräuber Blackbeard verführt. Oder ist das alles nur Seemannsgarn?

 

 

 

 

Alessandra Ehrlich, geboren in Stolberg im Rheinland, studierte an der Schauspielschule Bochum (jetzt Teil der Folwang Uni). Sie arbeitet als freie Schauspielerin am Theater Aalen, am Theater Paderborn, bei Café Fuerte und heuert regelmäßig als Matrose auf Segelschiffen an. Ihre stürmischste Rolle war Annie Wilkes in Stephen Kings „Misery“ am Theater Aalen, ihre facettenreichste Seereise die Atlantiküberquerung von der Karibik bis zum englischen Kanal. „Mär und mehr. Von der See“ ist ihr erstes selbst initiiertes Rucksack-Theaterstück, mit dem sie auf Tour geht.

 

 

 

 

PRESSESTIMMEN:

 

Ein beeindruckender Seemannsabend mit Schauspielerin Alessandra Ehrlich“ (Schwäbische Post)

 

 

Alessandra Ehrlich überzeugte bei ihrem Sologastspiel im Frapé nicht nur mit ulkigem Seemannsgarn, sondern auch in der Rolle als wagemutige Seefrau.“ (Schwäbische Post)

 

 

Die Schauspielerin fühlt sich sichtbar wohl in der Rolle der abenteuerlustigen Seefrau: Auf dem Akkordeon begleitet sie ihre Seemannslieder, die sagenumwobene Meereswelt schildert sie manchmal witzig, manchmal tiefsinnig.“ (Schwäbische Post)

 

 

Ganz allein Landmänner und -frauen über eine Stunde lang so famos zu unterhalten, zum Lachen zu bringen – Chapeau, Hut ab!“ (Aalener Nachrichten)

 

 

Ehrlich lässt souverän die (literarische) Pulle Rum kreisen, deren Wirkung die Geschichten von Eisbären, Stürmen, die Amouren mit Pirat Blackbeard verstärkt. Seemannsgarn? Das Publikum will trotzdem mehr, fordert anzuluven, damit Wind unter die Segel kommt und die Seefahrt nimmer endet.“ (Aalener Nachrichten)

 

 

Abendkasse: 8,00 Euro  Fördermitglieder: 7,00 Euro

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

 

Samstag, 06.09.2013 - ab 8:00 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

11. Bogenstraßenfest  

Zum 12. Geburtstag des Mathilde, Literatur und Café findet am 06. September 2014 das 11. Bogenstraßenfest mit großem Flohmarkt statt.


Der wohl schönste Flohmarkt Hamburgs ist frei von gewerblichen Ständen. Er versteht sich als reiner Anwohnerflohmarkt mit Kulturprogramm. Längst hat sich die einzigartige, "französisch" anmutende Atmosphäre weit über das Viertel hinaus herumgesprochen.
Wie immer wird die Bogenstraße bis zum kleinen Kielort gesperrt und für den Flohmarkt freigegeben.


Der Markt geht von 8:00 bis 16:00 Uhr. 

 

Anmeldung für den Flohmarkt nur im Café (Bogenstraße 5)

Preise: 8 € bzw. 10 € / Meter zzgl. 10 € Kaution 

 
Der Mathilde-Freundinnenabend!

Donnerstag, 04.09.2014 - ab 19:00 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Der Mathilde-Freundinnenabend! 

(jeden 1. Donnerstag im Monat)

 

Verabreden Sie sich mit Ihren Lieben, und genießen Sie eine Karaffe Wein oder Weinschorle (0,5 l).

 

Dazu gibt es einen Käseteller gratis!

 

Eintritt frei!

Themenabend (Poetry Slam) mit Längs

Dienstag, 02.09.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Themenabend (Poetry Slam) mit Längs 

Thema: Gebraucht

 

Seit 10 Jahren hebt sich Mathilde mit ihren Themenslams von der Masse ab – denn: Hier wird selten getanzt, gerappt oder gesungen. Das Publikum achtet ein klein wenig mehr auf den Inhalt und nicht so sehr auf die Form. Ausgebuht oder ausgelacht wird hier auch niemand. Und auf das Publikum kommt es ganz besonders an.  Anders als beim "normalen" Slam bewertet nicht eine Jury sondern das komplette Publikum. Jeder Einzelne bekommt einen Bewertungszettel und einen Stift und gibt Punkte von 1 bis 10. Auf der einen Seite recht streng ( keine Dezimalstellen oder Brüche, es muß unbedingt jeder Autor bewertet werden) und auf der anderen Seite mit einem lächelnden Auge für Kreativität (Es gibt einen Preis für den am schönsten verzierten Stimmzettel) werden die Stimmzettel nach der Lesung ausgewertet und der Gewinner bekanntgegeben. Nur der Gewinner. Mathilde hält es mit Woody Allen, der zwar schon mehrere Oscars gewonnen hat es aber eigentlich ablehnt Kunst zu bewerten. Ein Slam ist natürlich ein Dichterwettstreit und auch in der Mathilde ist einer der Gewinner des Abends aber alle anderen sind zweite Sieger. Es wird keine "Rangfolge" bekannt gegeben. 

Die Autoren lesen jeder einen Text von höchstens 5 Minuten.

(Achtung: Auch ein kurzer Text ist ein Text - und davon liest jeder Autor wirklich nur einen.)

 

Der Text muss zum vorgegebenen Thema passen.

 

Vorleser zahlen natürlich keinen Eintritt und der Publikumssieger noch nicht einmal seine Getränke. Der Gewinner bekommt eine Flasche Tullamore Dew und startet beim nächsten Slam automatisch auf Platz 1.


Nur die ersten 10 Autoren können lesen und nur die ersten 50 Gäste zuhören. Voller als voll geht einfach nicht, und regelmäßig müssen Gäste wieder weggeschickt werden. Daher empfehlen wir den Vorverkauf und rechtzeitiges Erscheinen.

 

Abendkasse: 5,00 Euro  Fördermitglieder: 4,00 Euro

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

Themenabend (Poetry Slam) mit Längs
c Nadine Hessdörfer

Samstag, 30.08.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Berliner Live Literatur von Beginn an

im Rahmen der 

 

1. Langen Nacht der Literatur

 

  

Lea Streisand, Andreas Krenzke, Kirsten Fuchs

 

Die Berliner Lesebühnenszene entstand vor ca 20 Jahren und hat dort einen deutlich höheren Stellenwert als überall sonst. Lesebühne meint in diesem Fall nicht nur Ort an dem gelesen wird sondern auch eine feste Gruppe von Autoren, die dort regelmäßig neue Texte vorlesen. Wie in Hamburg fast schon jeder Kisok einen Poetry Slam hat, hat in Berlin praktisch jede Straße eine eigene Lesebühne. Die drei Autoren sind Urgesteine der Berliner Szene, dort immer noch aktiv und mittlerweile alle drei erfolgreich als Kolumnisten und Schriftsteller in ganz Deutschland unterwegs. Sie werden alte und neue Geschichten lesen, erzählen wie das damals so war und wie sich die Szene verändert hat.

 

Neben den momentan sehr im Fokus stehenden poetry slams und dem klassischen „Roman schreiben und an Verlage schicken“ hat auch die Lesebühne eine wichtige Funktion als „ Kaderschmiede“ für Schriftsteller. Nicht so effekthascherisch wie der slam mit deutlich mehr Freiheiten aber auch nicht so sehr „Stilles Kämmerlein“.

 

Abendkasse 8 Euro

Vorverkauf im Café oder online hier

 

Din

Sommerstrandprogramm Juli & August

 

Eintritt frei, es gibt einen Hut für Spenden

  

In den Sand gesetzt

Geschichten am Elbstrand

 

Der Strand, eine Musikbox ein paar Autoren und fertig ist der Literaturabend. Der Eintritt ist frei, es gibt einen Hut.

 

* Beginn immer 20:00 Uhr *

 

Ort: Vom Ahoi Kiosk/ Strandperle ein paar Meter Richtung Stadt

 

 

Vorläufiges Programm:

 

Samstag, 19.07.2014

Der Käs im Grippte- Hessen lesen Hessisches am Wassä


3 hessische Wahlhamburger lesen Geschichten aus der und über die alte Heimat. Teilweise Mundart, teilweise noch unverständlicher aber immer mit dem bissigen hessischen Humor. Natürlich wird Apfelwein serviert und natürlich bekommt auch Hamburg aus der Sicht eines Hessen sein Fett weg.

Mit Nico Spindler, Christian Diefenbach und Thomas Nast

 

Samstag, 02.08.2014

Ossilesung


Der Elbstrand verwandelt sich an diesem Abend in die VEB Literaturbetriebe. Zwei ostdeutsche Autoren zeigen, dass die DDR mehr zu bieten hatte als Broiler, Trabis und Spreewaldgurken. Augenzwinkernde Rückblicke auf die Kindheit als Pionier und das Älterwerden im wilden Westen. Dazu wird stilecht Pfeffi serviert und es darf gemeinsam darüber gefachsimpelt werden, warum es in der DDR zwar keine Farbfotos gab, dafür aber knallbunte Kittelschürzen aus Dederon.

Mit André Bohnwagner und Tobias Glufke

 

Samstag, 09.08.2014

LÄNGS - Die Sexlesung am Strand

 

Ein mal im Jahr- immer im März - geht es nur um Sex bei der Lesebühne LÄNGS.

Horst, der längsweit anerkannte Sex-Experte, plaudert aus dem Nähkästchen. Am Strand servieren die LÄNGSler ein BEST OF der Sexgeschichten der vergangenen Jahre. Ein klein wenig anzüglich, manchmal unangenehm aber immer äußerst witzig.

Mit Jan Kluczewitz und Thomas Nast

 

Samstag, 23.08.2014

Zeit für Zorn - die etwas anderen Beachboys


Obwohl kaum jemand der Security an der Tür Kopflastigkeit unterstellen wird, brummt einem beim Monstersortieren in der Tiefe der Nacht doch oft der Schädel:
Souveräne Einschätzungen oft unübersichtlicher Situationen, rasche Entscheidungen, konziliantes Durchsetzen des Hausrechts gegenüber alkoholisierten Gästen.
Und gegenüber besonderen Menschen mit besonderen Problemen.
Frauen, Migranten und Rollstuhlfahrer inklusive.
Das alles, ohne straffällig zu werden, während Straße und Club weitgehend unter ständiger Videoüberwachung stehen. Da hilft manchmal halt doch nur die Kopfnuss im toten Winkel.
Während der Türsteherlesung wird das Publikum in das Paralleluniversum des Hamburger Nachtlebens entführt.
Keine Groteske wird ausgelassen, selbst die ungeschminkte Fratze des partywütigen Pinnebergers glotzt den Gästen entgegen.
Lassen Sie sich überraschen – aber lachen Sie nicht!

Mit Viktor Hacker und Henning Geissler

 

 

Eintritt frei

Der Mathilde-Freundinnenabend!

Donnerstag, 07.08.2014 - ab 19:00 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Der Mathilde-Freundinnenabend! 

(jeden 1. Donnerstag im Monat)

 

Verabreden Sie sich mit Ihren Lieben, und genießen Sie eine Karaffe Wein oder Weinschorle (0,5 l).

 

Dazu gibt es einen Käseteller gratis!

 

Eintritt frei!

Themenabend (Poetry Slam) mit Längs

Dienstag, 05.08.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Themenabend (Poetry Slam) mit Längs 

Thema: Open Air

 

Seit 10 Jahren hebt sich Mathilde mit ihren Themenslams von der Masse ab – denn: Hier wird selten getanzt, gerappt oder gesungen. Das Publikum achtet ein klein wenig mehr auf den Inhalt und nicht so sehr auf die Form. Ausgebuht oder ausgelacht wird hier auch niemand. Und auf das Publikum kommt es ganz besonders an.  Anders als beim "normalen" Slam bewertet nicht eine Jury sondern das komplette Publikum. Jeder Einzelne bekommt einen Bewertungszettel und einen Stift und gibt Punkte von 1 bis 10. Auf der einen Seite recht streng ( keine Dezimalstellen oder Brüche, es muß unbedingt jeder Autor bewertet werden) und auf der anderen Seite mit einem lächelnden Auge für Kreativität (Es gibt einen Preis für den am schönsten verzierten Stimmzettel) werden die Stimmzettel nach der Lesung ausgewertet und der Gewinner bekanntgegeben. Nur der Gewinner. Mathilde hält es mit Woody Allen, der zwar schon mehrere Oscars gewonnen hat es aber eigentlich ablehnt Kunst zu bewerten. Ein Slam ist natürlich ein Dichterwettstreit und auch in der Mathilde ist einer der Gewinner des Abends aber alle anderen sind zweite Sieger. Es wird keine "Rangfolge" bekannt gegeben. 

Die Autoren lesen jeder einen Text von höchstens 5 Minuten.

(Achtung: Auch ein kurzer Text ist ein Text - und davon liest jeder Autor wirklich nur einen.)

 

Der Text muss zum vorgegebenen Thema passen.

 

Vorleser zahlen natürlich keinen Eintritt und der Publikumssieger noch nicht einmal seine Getränke. Der Gewinner bekommt eine Flasche Tullamore Dew und startet beim nächsten Slam automatisch auf Platz 1.


Nur die ersten 10 Autoren können lesen und nur die ersten 50 Gäste zuhören. Voller als voll geht einfach nicht, und regelmäßig müssen Gäste wieder weggeschickt werden. Daher empfehlen wir den Vorverkauf und rechtzeitiges Erscheinen.

 

Abendkasse: 5,00 Euro  Fördermitglieder: 4,00 Euro

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

Längs - Die Hamburger Lesebühne - jeden 2. Samstag im Monat in der Mathilde Bar
Längs - Die Hamburger Lesebühne - jeden 2. Samstag im Monat in der Mathilde Bar

Samstag, 12.07.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde Bar, Bornstraße 16

 

Längs - Die Hamburger Lesebühne 

immer am 2. Samstag im Monat

 

Die Lesebühne Längs liest nun schon seit 8 Jahren auf verschiedenen Bühnen Hamburgs und Umgebung. In der Mathilde lädt sie jeden zweiten Samstag im Monat zu ihrer wilden Mischung aus Live-Literatur, Satire, Comedy und Spoken Word in die Mathilde Bar. Nach der Tagesschau und vor dem Kiez. Die drei Autoren und ein bis zwei Gäste lesen ihre eigenen Texte. Und die sind lustig, politisch inkorrekt, mal moralisch, mal gewissenlos und vor allem: live und laut. Sensibelchen bleiben besser im Bett bei Horst.

 

Eintritt 8,00 Euro inkl. eines Begrüßungsschnapses 

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

Der Mathilde-Freundinnenabend!

Donnerstag, 03.07.2014 - ab 19:00 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Der Mathilde-Freundinnenabend! 

(jeden 1. Donnerstag im Monat)

 

Verabreden Sie sich mit Ihren Lieben, und genießen Sie eine Karaffe Wein oder Weinschorle (0,5 l).

 

Dazu gibt es einen Käseteller gratis!

 

Eintritt frei!

Themenabend (Poetry Slam) mit Längs

Dienstag, 01.07.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Themenabend (Poetry Slam) mit Längs 

Thema: In der Bahn 

 

Seit 10 Jahren hebt sich Mathilde mit ihren Themenslams von der Masse ab – denn: Hier wird selten getanzt, gerappt oder gesungen. Das Publikum achtet ein klein wenig mehr auf den Inhalt und nicht so sehr auf die Form. Ausgebuht oder ausgelacht wird hier auch niemand. Und auf das Publikum kommt es ganz besonders an.  Anders als beim "normalen" Slam bewertet nicht eine Jury sondern das komplette Publikum. Jeder Einzelne bekommt einen Bewertungszettel und einen Stift und gibt Punkte von 1 bis 10. Auf der einen Seite recht streng ( keine Dezimalstellen oder Brüche, es muß unbedingt jeder Autor bewertet werden) und auf der anderen Seite mit einem lächelnden Auge für Kreativität (Es gibt einen Preis für den am schönsten verzierten Stimmzettel) werden die Stimmzettel nach der Lesung ausgewertet und der Gewinner bekanntgegeben. Nur der Gewinner. Mathilde hält es mit Woody Allen, der zwar schon mehrere Oscars gewonnen hat es aber eigentlich ablehnt Kunst zu bewerten. Ein Slam ist natürlich ein Dichterwettstreit und auch in der Mathilde ist einer der Gewinner des Abends aber alle anderen sind zweite Sieger. Es wird keine "Rangfolge" bekannt gegeben. 

Die Autoren lesen jeder einen Text von höchstens 5 Minuten.

(Achtung: Auch ein kurzer Text ist ein Text - und davon liest jeder Autor wirklich nur einen.)

 

Der Text muss zum vorgegebenen Thema passen.

 

Vorleser zahlen natürlich keinen Eintritt und der Publikumssieger noch nicht einmal seine Getränke. Der Gewinner bekommt eine Flasche Tullamore Dew und startet beim nächsten Slam automatisch auf Platz 1.


Nur die ersten 10 Autoren können lesen und nur die ersten 50 Gäste zuhören. Voller als voll geht einfach nicht, und regelmäßig müssen Gäste wieder weggeschickt werden. Daher empfehlen wir den Vorverkauf und rechtzeitiges Erscheinen.

 

Abendkasse: 5,00 Euro  Fördermitglieder: 4,00 Euro

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

Längs - Die Hamburger Lesebühne - jeden 2. Samstag im Monat in der Mathilde Bar
Längs - Die Hamburger Lesebühne - jeden 2. Samstag im Monat in der Mathilde Bar

Samstag, 14.06.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde Bar, Bornstraße 16

 

Längs - Die Hamburger Lesebühne 

immer am 2. Samstag im Monat

 

Die Lesebühne Längs liest nun schon seit 8 Jahren auf verschiedenen Bühnen Hamburgs und Umgebung. In der Mathilde lädt sie jeden zweiten Samstag im Monat zu ihrer wilden Mischung aus Live-Literatur, Satire, Comedy und Spoken Word in die Mathilde Bar. Nach der Tagesschau und vor dem Kiez. Die drei Autoren und ein bis zwei Gäste lesen ihre eigenen Texte. Und die sind lustig, politisch inkorrekt, mal moralisch, mal gewissenlos und vor allem: live und laut. Sensibelchen bleiben besser im Bett bei Horst.

 

Eintritt 8,00 Euro inkl. eines Begrüßungsschnapses 

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

Themenabend (Poetry Slam) mit Längs

Dienstag, 03.06.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Themenabend (Poetry Slam) mit Längs 

Thema: Geschwindigkeit

 

- AUSVERKAUFT -

 

Seit 10 Jahren hebt sich Mathilde mit ihren Themenslams von der Masse ab – denn: Hier wird selten getanzt, gerappt oder gesungen. Das Publikum achtet ein klein wenig mehr auf den Inhalt und nicht so sehr auf die Form. Ausgebuht oder ausgelacht wird hier auch niemand. Und auf das Publikum kommt es ganz besonders an.  Anders als beim "normalen" Slam bewertet nicht eine Jury sondern das komplette Publikum. Jeder Einzelne bekommt einen Bewertungszettel und einen Stift und gibt Punkte von 1 bis 10. Auf der einen Seite recht streng ( keine Dezimalstellen oder Brüche, es muß unbedingt jeder Autor bewertet werden) und auf der anderen Seite mit einem lächelnden Auge für Kreativität (Es gibt einen Preis für den am schönsten verzierten Stimmzettel) werden die Stimmzettel nach der Lesung ausgewertet und der Gewinner bekanntgegeben. Nur der Gewinner. Mathilde hält es mit Woody Allen, der zwar schon mehrere Oscars gewonnen hat es aber eigentlich ablehnt Kunst zu bewerten. Ein Slam ist natürlich ein Dichterwettstreit und auch in der Mathilde ist einer der Gewinner des Abends aber alle anderen sind zweite Sieger. Es wird keine "Rangfolge" bekannt gegeben. 

Die Autoren lesen jeder einen Text von höchstens 5 Minuten.

(Achtung: Auch ein kurzer Text ist ein Text - und davon liest jeder Autor wirklich nur einen.)

 

Der Text muss zum vorgegebenen Thema passen.

 

Vorleser zahlen natürlich keinen Eintritt und der Publikumssieger noch nicht einmal seine Getränke. Der Gewinner bekommt eine Flasche Tullamore Dew und startet beim nächsten Slam automatisch auf Platz 1.


Nur die ersten 10 Autoren können lesen und nur die ersten 50 Gäste zuhören. Voller als voll geht einfach nicht, und regelmäßig müssen Gäste wieder weggeschickt werden. Daher empfehlen wir den Vorverkauf und rechtzeitiges Erscheinen.

 

Abendkasse: 5,00 Euro  Fördermitglieder: 4,00 Euro

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

Din

Sommerstrandprogramm Juni

 

Eintritt frei, es gibt einen Hut für Spenden

  

In den Sand gesetzt

Geschichten am Elbstrand

 

Der Strand, eine Musikbox ein paar Autoren und fertig ist der Literaturabend. Der Eintritt ist frei, es gibt einen Hut.

 

* Beginn immer 20:00 Uhr *

 

Ort: Vom Ahoi Kiosk/ Strandperle ein paar Meter Richtung Stadt

 

 

Vorläufiges Programm:

 

Samstag, 07.06.2014  
Heimathafen St. Pauli: Fußball, Kiez und andere Lieben

 
Der Stadionsprecher des FC St. Pauli Rainer Wulff vertritt den Fußball aus dem Viertel, der Türsteher Viktor Hacker den Kiez und das Nachtleben. St Pauli ist nicht nur das - aber auch. Gemeinsam bestätigen die beiden einige Vorurteile und schaffen andere aus der Welt. Es geht um Aufstiege, Abstiege, betrunkene Pinneberger und aggressive Rollstuhlfahrer.
Mehr Sankt Pauli geht kaum.

 

Freitag, 13.06.2014

Liebe, Wahnsinn und Leichen im Schuhschrank.

Frauen mit Plan B

 

Drei Frauen, im Großstadtdschungel immer auf der Suche nach Liebe, Leidenschaft und manchmal auch nur nach einem kühlen Bier, treffen sich in der Mathilde, um zu beweisen, dass Mädchengedanken alles andere als unschuldig sind und Tagebücher durchaus mehr enthalten können, als mit rosa Glitterstift gemalte Herzchen.

Mit Liefka Würdemann, Sabrina Schauer und Johanna Wack

 

Freitag, 27.06.2014

Längs Sommerspecial

 

Die Lesebühne Längs liest nun schon seit 8 Jahren auf verschiedenen Bühnen Hamburgs und Umgebung. In der Mathilde lädt sie jeden zweiten Samstag im Monat zu ihrer wilden Mischung aus Live-Literatur, Satire, Comedy und Spoken Word in die Mathilde Bar. Nach der Tagesschau und vor dem Kiez. Die drei Autoren und ein bis zwei Gäste lesen ihre eigenen Texte. Und die sind lustig, politisch inkorrekt, mal moralisch, mal gewissenlos und vor allem: live und laut. Sensibelchen bleiben besser im Bett bei Horst.

Mit Liefka Würdemann und Thomas Nast

 

 

Eintritt frei

Din

Samstag, 31.05.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

  

Kaminkonzert:  my musical diary

 

Din und Herr Müller

 

Am Ende des Regenbogens hofft Sie ein Herz aus Gold zu finden.

Singer-/Songwriter Geschichten aus Din's musikalischem Tagebuch, über Momente, Begegnungen und Sehnsüchte. Über sonnige Höhen und dunkle Tiefen. Über die Suche nach einem Sinn und sich selbst.

Nach einigen kleinen Auftritten war es am 21.11.2013 soweit: „my musical diary“, das Album wurde veröffentlicht! 10 Stücke aus eigener Feder. Arrangiert, eingespielt und aufgenommen 2012/2013 in Eigenregie von und mit Herrn Müller im Gartenhaus.

Din und Herr Müller spielen auf und Jede/r ist gern gesehen, der sich hedonistisch-akustisch verwöhnen lassen möchte.

http://mymusicaldiary.bandcamp.com/

 

 

Eintritt frei

Dienstag, 27.05.2014 - ab 18 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Großer Bücherflohmarkt

 

Sommer ist Urlaubszeit. Ob nun ein großer Urlaub oder ein kleiner Urlaub im Garten oder auf dem Balkon ansteht: Lesestoff wird immer benötigt.

Der Mathilde Förderkreis, der sich für die Lesungen verantwortlich zeigt, bekommt viele Buchspenden, die wir im Café zum Kauf für kleines Geld anbieten. Das hat zwei Ziele: Erstens tröpfelt so Geld herein, um neue Lesungen organisieren zu können und zweitens ist es uns wichtig für jedes Buch noch jemanden zu finden, der Freude daran hat und es zu schätzen weiß. Denn es gibt nichts Schlimmeres als Bücher wegwerfen zu müssen. Am 27.5. nutzt der Förderkreis das Café einmal nicht für eine Lesung, sondern packt jeden freien Platz mit Büchern voll und hofft auf viele Gäste, die Lesestoff suchen. Der Eintritt ist natürlich frei.


„Ein Buch, das man liebt, darf man nicht leihen, sondern muss es besitzen.“ – Friedrich Nietzsche

 

Der Eintritt ist natürlich frei.

Tom Kirk

Samstag, 24.05.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

  

Kaminkonzert: Tom Kirk

 

Tom Kirk: Mit leichtem Gepäck

Das Gepäck des Sängers besteht aus einer Gitarre, einigen Mundharmonikas - und einem Bühnenprogramm, das nicht so recht in eine Schublade passt.

Rabenschwarzer Nonsens trifft in Kirks Liedern auf Schilderungen scheinbar banaler Alltagssituationen, gefühlvolle Balladen wechseln sich ab mit unbeschwerter Freude an Wortspielen und Kalauern.

Dass der Künstler lange Zeit als Straßenmusiker on the road zu erleben war, merkt man seiner Bühnenshow deutlich an „Er plaudert und sinniert, fordert heraus und ist dabei voll Selbstironie, ohne jemals aufgesetzt zu wirken.“ (Weserkurier, 11.02.2012)

Tom Kirk ist in der norddeutschen Musikszene in den 90er Jahren mit der Folkband Halewyn bekannt geworden. Von 2002 bis 2008 stand er als Solist mit dem Programm „Von irisch bis satirisch“ auf der Bühne.

Mit Halewyn veröffentlichte er die CD „Des Teufels Horn“, als Solointerpret „Zwei Seiten“, „Straßenmusik für Kinder“ und „Schluss mit dem Geschrei!“.

Sein sparsamer und gleichzeitig intensiver Gitarrensound und sein virtuoses Mundharmonikaspiel sind zum Markenzeichen des Musikers geworden, der ursprünglich aus Hamburg stammt, seit vielen Jahren aber in der Lüneburger Heide zu Hause ist.

„Seine aktuelle CD heißt “Schluss mit dem Geschrei!” – was ihr Erschaffer selbst natürlich nicht im Mindesten einhält. Und wir sind froh darum, wollen wir auf derart eigensinnige Songs wie das wunderbare “Feldhasen in Dortmund-Nord” nicht verzichten müssen. Niemals.“ (D. Wonschewski, Musikjournalist )

 

Eintritt frei

Ossi

Dienstag, 20.05.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Die Ossilesung

 

Das Mathilde Café verwandelt sich an diesem Abend in die VEB Literaturbetriebe. Drei ostdeutsche Autoren zeigen, dass die DDR mehr zu bieten hatte als Broiler, Trabis und Spreewaldgurken. Augenzwinkernde Rückblicke auf die Kindheit als Pionier und das Älterwerden im wilden Westen. Dazu wird stilecht Pfeffi serviert und es darf gemeinsam darüber gefachsimpelt werden, warum es in der DDR zwar keine Farbfotos gab, dafür aber knallbunte Kittelschürzen aus Dederon.

Es lesen:
André Bohnwagner hat es schon vor dem Mauerfall in den Westen geschafft. In seinen Texten verwebt er jedoch gerne Hinweise auf die Zeit davor und die Anpassungsschwierigkeiten nach der Wende. Oder wie er es formuliert: man bekommt zwar den Menschen aus dem Osten, aber eben nicht den Osten aus dem Menschen.

Dominik Bartels wurde im Dezember 1973 in den real existierenden Sozialismus hineingeboren. Da er im Osten Mecklenburgs aufwuchs, glaubte er über Jahre hinweg, dass die von der Staatsführung der DDR verteufelten kapitalistischen Erzfeinde die Polen seien. www.dominik-bartels.com

Abendkasse: 5,00 Euro Fördermitglieder: 4,00 Euro
im Café oder online hier
freund von anton

 

Samstag, 17.05.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

  

Kaminkonzert: Freund von Anton

 

Freund von Anton ist Finn Vincent Moriz, Musiker, Songschreiber und Sänger aus Hamburg. Er spielt Klavier, manchmal auch Mundharmonika oder Melodica. Seine deutschen Songtexte versuchen unverstellt zu sein, ohne falsches Pathos auszukommen. Darin die Sehnsucht etwas zu finden, anzukommen und das Leben zu überleben. Auch und gerade dort, wo man die Welt nimmt, wie  sie ist und versucht, sich in der Wirklichkeit zurechtzufinden. Seine Musik ist irgendwo dazwischen und vielleicht auch mittendrin. Man hört Anklänge aus Folk und Pop, das Rock’n’Roll Klavier der 60er, Singer/Songwriter Attitüde aber auch Spuren von Chanson, Hip-Hop und Country. Zu seinen bisher größten Erfolgen zählen der Gewinn des Plattform Song Contests im Ernst Deutsch Theater 2013 und der Gewinn eines Preises für Kreativität als Songschreiber der Band „Freunde von Anton“ beim Pop up Bandwettbewerb 2012. Außerdem schrieb er eigens für das Stück "Es war einmal 1942" am Deutschen Schauspielhaus Musik, die er bei dessen Aufführung im April 2013 auch live präsentierte. Ebenfalls schrieb Freund von Anton die Musik für das Kurzfilm-Drama "Der letzte Flug", welches in Berlin mit dem Samsung Smartfilm Award 2014 ausgezeichnet wurde.

 

 

Eintritt frei

Dienstag, 13.05.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Andrea Schomburg: Ich denk an dich stündlich, weiteres mündlich

 

 

Der Mai ist gekommen und mit ihm kommt der traditionelle Mai-Auftritt von Andrea Schomburg. Mit Temperament, Spaß und Schwung präsentiert sie ihr neues Kabarett-Programm rund um die Liebe, passend zur Jahreszeit und den Frühlingsgefühlen. Da geht es um Schmetterlingsfarmen im Bauch, rosa Watte in den Knien und Champagner in den Adern. Um die Höhenflüge, aber auch um die tragischen Bruchlandungen der Liebe.

 

Bei schönem Wetter wie immer im wunderbaren Mathilde-Lesegarten.

 

Abendkasse: 5,00 Euro  Fördermitglieder: 4,00 Euro

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

Chiara Nicastra

 

Samstag, 10.05.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

  

Kaminkonzert: Chiara Nicastro und Jorge Paz

 

 

Spanische und französische klassische Chansons. Von Kurt Weil bis Lucio Dalla und von Edith Piaf bis George Gershwin. Die Musik, die zum Herzen spricht.

 

 

Eintritt frei

Längs - Die Hamburger Lesebühne - jeden 2. Samstag im Monat in der Mathilde Bar
Längs - Die Hamburger Lesebühne - jeden 2. Samstag im Monat in der Mathilde Bar

Samstag, 10.05.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde Bar, Bornstraße 16

 

Längs - Die Hamburger Lesebühne 

immer am 2. Samstag im Monat

 

Die Lesebühne Längs liest nun schon seit 8 Jahren auf verschiedenen Bühnen Hamburgs und Umgebung. In der Mathilde lädt sie jeden zweiten Samstag im Monat zu ihrer wilden Mischung aus Live-Literatur, Satire, Comedy und Spoken Word in die Mathilde Bar. Nach der Tagesschau und vor dem Kiez. Die drei Autoren und ein bis zwei Gäste lesen ihre eigenen Texte. Und die sind lustig, politisch inkorrekt, mal moralisch, mal gewissenlos und vor allem: live und laut. Sensibelchen bleiben besser im Bett bei Horst.

 

Mit Thomas Nast, Liefka Würdemann und Sabrina Schauer 

 

Eintritt 8,00 Euro inkl. eines Begrüßungsschnapses 

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

Themenabend (Poetry Slam) mit Längs

Dienstag, 06.05.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Themenabend (Poetry Slam) mit Längs 

Thema: Auf die Mütze

 

Seit 10 Jahren hebt sich Mathilde mit ihren Themenslams von der Masse ab – denn: Hier wird selten getanzt, gerappt oder gesungen. Das Publikum achtet ein klein wenig mehr auf den Inhalt und nicht so sehr auf die Form. Ausgebuht oder ausgelacht wird hier auch niemand. Und auf das Publikum kommt es ganz besonders an.  Anders als beim "normalen" Slam bewertet nicht eine Jury sondern das komplette Publikum. Jeder Einzelne bekommt einen Bewertungszettel und einen Stift und gibt Punkte von 1 bis 10. Auf der einen Seite recht streng ( keine Dezimalstellen oder Brüche, es muß unbedingt jeder Autor bewertet werden) und auf der anderen Seite mit einem lächelnden Auge für Kreativität (Es gibt einen Preis für den am schönsten verzierten Stimmzettel) werden die Stimmzettel nach der Lesung ausgewertet und der Gewinner bekanntgegeben. Nur der Gewinner. Mathilde hält es mit Woody Allen, der zwar schon mehrere Oscars gewonnen hat es aber eigentlich ablehnt Kunst zu bewerten. Ein Slam ist natürlich ein Dichterwettstreit und auch in der Mathilde ist einer der Gewinner des Abends aber alle anderen sind zweite Sieger. Es wird keine "Rangfolge" bekannt gegeben. 

Die Autoren lesen jeder einen Text von höchstens 5 Minuten.

(Achtung: Auch ein kurzer Text ist ein Text - und davon liest jeder Autor wirklich nur einen.)

 

Der Text muss zum vorgegebenen Thema passen.

 

Vorleser zahlen natürlich keinen Eintritt und der Publikumssieger noch nicht einmal seine Getränke. Der Gewinner bekommt eine Flasche Tullamore Dew und startet beim nächsten Slam automatisch auf Platz 1.


Nur die ersten 10 Autoren können lesen und nur die ersten 50 Gäste zuhören. Voller als voll geht einfach nicht, und regelmäßig müssen Gäste wieder weggeschickt werden. Daher empfehlen wir den Vorverkauf und rechtzeitiges Erscheinen.

 

Abendkasse: 5,00 Euro  Fördermitglieder: 4,00 Euro

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

Martin

Samstag, 03.05.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

  

Kaminkonzert: Martin Adams

  

Martin Adams - Kleiner Junge Groß auf Tour!

Was braucht ein Abend am Kamin, damit er gelingt? Drei Sachen: Einen Jungen ganz Groß, seine Geliebte (Gitarre) und eine Harp. Und welches Motto braucht er?: „Heute scheint ein Tag wie jeder andere, trotzdem fühle ich, dass irgend etwas neu ist. Sommerwind ums Herz, um die Beine, und das Leben will nochmal hinaus mit mir! Ich will träumen, nochmal träumen, soweit mein Herz mich trägt! Ich will leben, nochmal leben, soweit mein Mut mich hält!“ Die schönste Nebensache der Welt – nein, nicht der Fußball-, sondern die Liebe in all ihren Schattierungen - kommt aber auch nicht zu kurz in meinen Stücken.

 

Stilistisch gesehen bewegt sich seine Musik mit deutschen Texten zwischen Rock, Pop, Folk, Country und Blues. Die Stimme ist mal ungestüm-frisch, mal zart, mal einfach nur schön. Die Melodien sind stets so eingängig, dass erste bemerkenswerte Erfolge nicht fehlen (mehrmaliger Halbfinalist in mehreren Kategorien beim Dt. Rock- und Poppreis 2002-2004; Song „Allein“ Ostern 2008 auf NDR 3.).

Musikausschnitte aus verschiedenen Zeiten in verschiedener Qualität auf: https://soundcloud.com/Martin-Adams-Solo

 

 

Eintritt frei

Der Mathilde-Freundinnenabend!

Donnerstag,  01.05.2014 - ab 19:00 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Der Mathilde-Freundinnenabend! 

(jeden 1. Donnerstag im Monat)

 

Verabreden Sie sich mit Ihren Lieben, und genießen Sie eine Karaffe Wein oder Weinschorle (0,5 l).

 

Dazu gibt es einen Käseteller gratis!

 

Eintritt frei!

Tatort im Ersten in der Mathilde - Mathilde, Literatur & Café - Bogenstraße 5

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Tatort im Ersten im Mai

 

Sonntag, 04.05.2014 - 20:15 Uhr
Sonntag, 11.05.2014 - 20:15 Uhr
Sonntag, 18.05.2014 - 20:15 Uhr
Sonntag, 25.05.2014 - 20:15 Uhr

 

Immer wieder sonntags schauen wir in der gemütlichsten aller Atmosphären - nämlich der im Mathilde, Literatur & Café - den Sonntagskrimi der ARD.

 

Eintritt frei!

April 2014

Viktor Hacker, Liefka Würdemann, Sabrina Schauer, Armin Sengbusch zu Gast in der Mathilde - Pinneberg vs Hamburg
Viktor Hacker, Liefka Würdemann, Sabrina Schauer, Armin Sengbusch

Dienstag, 29.04.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Pinneberg vs Hamburg

(Autorenlesung)

 

Die Mutter aller Schlachten. Immer wieder und wieder wird auf verschiedensten Lesungen auf Pinneberg herumgehackt. Gerade die beiden Hamburger, die in dem Battle antreten machen sich nur zu gerne lustig: Viktor Hacker, der Türsteher, Schauspieler und Sprecher, lässt immer wieder Pinneberger die Trottel in seinen Geschichten spielen und Liefka Würdemann, Mitglied der Lesebühne LÄNGS, hat eine ganz besonders raffinierte und bösartige Art sich über Vorortler lustig zu machen.

Und meist können die beiden das auch ungestraft tun. Aber diesmal nicht.

 

Sabrina Schauer, Autorin und erfolgreiche Poetry Slamerin aus Tornesch, wohnt jetzt in Hamburg und weiß ganz genau, dass auch die Hamburger ihre Schwächen haben und piekst liebevoll darin herum. Genau wie Armin Sengbusch. In Pinneberg geboren und lange Jahre auf dem Land beheimatet nimmt er die Hamburger auseinander wie kaum ein anderer. Die Fähigkeiten sich mit den Hamburgern zu messen hat er sich auf unzähligen Solo Lesungen und Poetry Slams angeeignet. Nicht zu vergessen die FEUERBRÜDER Veranstaltungen auf denen er sich schon auf Viktor Hacker einschießen konnte.

Wir wissen, das wird ein explosiver Abend. Wappnet Euch. ;-)

  

Abendkasse: 5,00 Euro  Fördermitglieder: 4,00 Euro

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

Saskia Maas

Samstag, 26.04.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

  

Kaminkonzert: Saskia Maas 

 

'Die Singer-Songwriterin Saskia Maas ist eine 'hauchzarte Rockgöre' und verzaubert ihr Publikum mit verträumtem Akustik-Pop zwischen Alltagsmärchen und Tagträumereien, hauchzart & kratzbürstig. Ihre Songs sind kleine, fantasievolle Kurzgeschichten über das Leben als Seifenblase, die Welt als Wunderland und das Wahrnehmen scheinbar unwichtiger Momente. Immer auf der Suche nach neuen, zarten Melodien, vertont sie neuerdings auch Gedichte von jungen Dichtersmännern oder auch den alten Hasen, wie Hermann Hesse.

Endlich ist es soweit und ihre frisch gebackene Platte ‚Für einen Moment‘ mit komplett deutschsprachigen Kompositionen wird pünktlich zum Konzert veröffentlicht. Auf der EP finden sich 4 Songs, die mit instrumentaler Unterstützung von Geige, Akkordeon und Pedal Steel eingespielt wurden und für einen Moment in die zauberhafte Welt der Songwriterin entführen.'

 

Eintritt frei

Tatort im Ersten in der Mathilde - Mathilde, Literatur & Café - Bogenstraße 5

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Tatort im Ersten im April

 

Sonntag, 06.04.2014 - 20:15 Uhr
Sonntag, 13.04.2014 - 20:15 Uhr
Montag, 21.04.2014 - 20:15 Uhr
Sonntag, 27.04.2014 - 20:15 Uhr

 

Immer wieder sonntags schauen wir in der gemütlichsten aller Atmosphären - nämlich der im Mathilde, Literatur & Café - den Sonntagskrimi der ARD.

 

Eintritt frei!

Lea Streisand zu Gast in der Mathilde
Lea Streisand

Dienstag, 22.04.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Lea Streisand: Trabis vor Eppendorf

Neue Geschichten aus Berlin über Hamburg und den Rest der Welt von und mit Lea Streisand

Autorenlesung

 

Lea Streisand ist die Frau mit der Stimme. Mit den Geschichten über Katzen im Keller und Sex im Krieg, Angst vor Ostberliner Bäckerinnen und Romantik mit Heidegger. Und darüber, wie mal in Hamburg fast von einem Trabi überfahren wurde. Einmal im Jahr kommt Lea zu Besuch nach Hamburg in die Mathilde und liest ihre schnönsten, neuesten und besten Geschichten aller Zeiten. Lea Streisand liest seit 2003 auf Lesebühnen und Poetry Slams in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sie schreibt für die taz und seit November auch immer donnerstags den Fortsetzungsroman "Der Lappen muss hoch!" im Berlinteil der taz und im Internet: http://www.taz.de/!t21034/

 

Ihre Bücher heißen "Wahnsinn in Gesellschaft" und "Berlin ist eine Dorfkneipe" und sind ganz toll.

 

Abendkasse: 5,00 Euro  Fördermitglieder: 4,00 Euro

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

Diktatorenquartett mit André Bohnwagner, Viktor Hacker, Jan Turner, Thomas Nast
André Bohnwagner, Viktor Hacker, Jan Turner, Thomas Nast

Dienstag, 15.04.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Diktatorenquartett

mit André Bohnwagner, Viktor Hacker, Jan Turner und Thomas Nast

(Autorenlesung)

 

Vier interessante Autoren der Hamburger Literaturszene treten in dieser satirisch und schwarzhumorig angelegten Lesung mit ihren selbst gewählten Diktatoren gegeneinander an. Texte über, Texte von den Diktatoren und Vergleiche Ihrer guten wie schlechten Taten in Form von Schwanzvergleichen werden am Schluß einen Sieger übrig lassen, der öh, nichts gewinnt, weil er ja wahrscheinlich ohnehin schon tot ist. Sein vertreter bekommt auch nix. Warum wir das dann machen? Weil´s Spaß macht. :-) Uns und den Gästen sicher auch.

  

André Bohnwagner - der mehrmalige Sieger des Mathilde Themenslams vertrat Mathilde auch dieses Jahr wieder bei den Deutschen Meisterschaften in Bielefeld.

 

Viktor Hacker ist wohl eine der schillernsten Figuren im Hamburger Literaturbetrieb. Türsteher, Synchronsprecher, Schauspieler und Mitglied der erfolgreichen Lesebühnen ZEIT FÜR ZORN und DIE FEUERBRÜDER

 

Jan Turner ist hauptberuflich DJ im Hamburger Nachtleben. Er beschallt als DJ Schraibfeler u.A. das Nachtlager, die Laundrette, das Lunacy und den Gun Club. Im Gun Club veranstaltet er auch seine eigenen meist ausverkauften Lesungen.

 

Thomas Nast darf eigentlich nur mitmachen, weil ihm der Laden gehört und er die Idee hatte. Beruflich verkauft er Alkohol, ist Literaturveranstalter mit mittlerweile fast 1000 Veranstaltungen auf dem Buckel und Mitglied der Lesebühne LÄNGS.

  

Abendkasse: 5,00 Euro  Fördermitglieder: 4,00 Euro

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

brettschneider

Samstag, 12.04.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Kaminkonzert:

Ben con Cello und Nicolas Frank

 

Ben con Cello und sein Programm "Von Punk bis Mantra". Der gebürtige Heidelberger kam 1998 zur Schauspielausbildung nach Hamburg. Straßenmusik war zugleich der Anlass und Titel seines ersten Solo-Programms, bei dem er sich selbst auf dem Violoncello begleitet und seine eigenen Lieder im Singer-Songwriter-Stil singt. Ob er nun eine Hymne an das Dorf St.Pauli anstimmt oder sich über die Vorzüge des Heizens mit Europaletten auslässt - den Texten fehlt nie die gehörige Portion Witz und Schärfe, der Musikstil ist wandelbar von klassisch bis rockig. Mit dieser breiten musikalischen Palette bietet Ben con Cello einzigartige Unterhaltung mit Weltveränderungsanspruch.

 

Nicolas Frank wagt im zeitgemäßem Singer/Songwriter Stil und mit berührenden deutschen Texten einen musikalischen Neuanfang nach längerer Pause. Ein interessanter Weg liegt bereits hinter ihm: als Leadsänger der Flensburger Rockband TOY, als Tenor im Hamburger Soul-und Gospelchor „The Souls-50 Voices Groove“, als Backgroundsänger diverser professioneller Studioproduktionen und als Co-Autor, Sänger und Schauspieler in einer Reihe von sehr erfolgreichen lokalen Musical-und Comedyshows („Hetlinger Deerns Show“). Nun der neue Weg, solo oder im Doppelpack mit Kumpel Ben con Cello. 

 

 Pressstimmen: „..trafen in unmittelbarem Kontakt Ihre mehr als 60 Gäste mit berührender Akustikmusik und Gesang mitten ins Herz…die deutschsprachigen, anspruchsvollen und wunderbar lyrischen Texte, begleitet von rockigen, spanischen, klassischen oder sanften Rhythmen, ließen aufhorchen, amüsierten oder regten zum Träumen an.“ (Wedel-Schulauer Tageblatt v.17.02.2014)

 

„..sie mahnen, politisieren und persiflieren, ohne dabei in den Kanon der Schenkelklopfer von heute einzustimmen….dem Publikum zugewandt, greifen die Stimmungen auf, nehmen Zuhörer mit. …. zogen alle Register ihres Singer/Songwriter-Könnens. Und davon besitzen beide Musiker eine riesige Portion. Hinzu kommen die einprägsamen, intensiven Stimmen….“ (Uetersener Nachrichten v.18.02.2014)

Eintritt frei

Längs - Die Hamburger Lesebühne - jeden 2. Samstag im Monat in der Mathilde Bar
Längs - Die Hamburger Lesebühne - jeden 2. Samstag im Monat in der Mathilde Bar

Samstag, 12.04.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde Bar, Bornstraße 16

 

Längs - Die Hamburger Lesebühne 

immer am 2. Samstag im Monat

 

Die Lesebühne Längs liest nun schon seit 8 Jahren auf verschiedenen Bühnen Hamburgs und Umgebung. In der Mathilde lädt sie jeden zweiten Samstag im Monat zu ihrer wilden Mischung aus Live-Literatur, Satire, Comedy und Spoken Word in die Mathilde Bar. Nach der Tagesschau und vor dem Kiez. Die drei Autoren und ein bis zwei Gäste lesen ihre eigenen Texte. Und die sind lustig, politisch inkorrekt, mal moralisch, mal gewissenlos und vor allem: live und laut. Sensibelchen bleiben besser im Bett bei Horst.

 

Mit Thomas Nast, Liefka Würdemann und Sabrina Schauer

 

Eintritt 8,00 Euro inkl. eines Begrüßungsschnapses 

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

Diktatorenquartett mit AndréJohanna Wack, Liefka Würdemann, Sabrina Schauer zu Gast in der Mathilde
Johanna Wack, Liefka Würdemann, Sabrina Schauer

Dienstag, 08.04.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Liebe, Wahnsinn und Leichen im Schuhschrank -

Frauen mit Plan B

(Autorenlesung)

 

Drei Frauen, im Großstadtdschungel immer auf der Suche nach Liebe, Leidenschaft und manchmal auch nur nach einem kühlen Bier, treffen sich in der Mathilde, um zu beweisen, dass Mädchengedanken alles andere als unschuldig sind und Tagebücher durchaus mehr enthalten können, als mit rosa Glitterstift gemalte Herzchen.

 

Sabrina Schauer, Johanna Wack und Liefka Würdemann lesen Texte über Hardcore-Romantik, über skurrile Versuche, das Single-Dasein zu beenden, darüber, die eigene Persönlichkeit zu überleben und das Zweifeln an sich als eine treibende Kraft zu definieren. Sie haben keine Angst davor, in Darkroom-Klamottenläden einzukaufen, ihre Kinder hässlich zu finden oder das böse F-Wort zu benutzen. Humorvoll, bissig, schräg – und trotzdem männerfreundlich.

 

Sabrina Schauer, seit 2009 erfolgreich auf deutschen Poetry- Slam-Bühnen unterwegs, Hamburger Vizestadtmeisterin und Dritte beim NRW-Slam 2010. In »Löffelweise Alltagsscheiße«, Marianne Leim Verlag, erzählt sie ein bisschen über Liebe & potenzielle Menschen zum (Ent-)Lieben. www.sabrinaschauer.com

 

Johanna Wack lebt mit ihrer Tochter in Hamburg. Sie ist Ökotrophologin und Autorin. 2008 gewann sie den Publikumspreis beim »Open Mike« Berlin und wurde Dritte bei den deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaften. Veröffentlichungen in Anthologien, in der Tagespresse und in Funk und Fernsehen.

 

Liefka Würdemann ist und hat eine dramatische Figur. In ihren Texten verarbeitet sie ausschließlich sich selbst und schreibt auch sonst nicht zu ihrem Vergnügen. Sie ist Gründungsmitglied der erfolgreichen Hamburger Lesebühne Längs und mit ihren Texten in verschiedenen Anthologien vertreten. 2013 entdeckte sie das Feld des Poetry Slam für sich.

 

Abendkasse: 5,00 Euro  Fördermitglieder: 4,00 Euro

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

bem

Samstag, 05.04.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Kaminkonzert: Sascha Bem

  

Als Sohn einer deutschen Mutter und eines kroatischen Vaters ist Sascha Nedelko Bem nach seinem Schulabschluss nach Hamburg gekommen, wo er an der Hochschule für Musik und Theater Diplom-Musikerzieher und den künstlerischen Master in Konzertgitarre studiert hat.

In seinem aktuellen Programm „Crossover“ baut er eine Brücke zwischen verschiedenen Stilen. Es erklingen Werke aus der Klassik, des Jazz und auch des modernen Popularbereichs. Unter ihnen sind Stücke, die von dem Künstler eigens für die Gitarre arrangiert worden sind. Seine Darbietungen sind gespickt mit wissenswerten Informationen über Werk und Komponist.

 

Eintritt frei

Der Mathilde-Freundinnenabend!

Donnerstag, 03.04.2014 - ab 19:00 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Der Mathilde-Freundinnenabend! 

(jeden 1. Donnerstag im Monat)

 

Verabreden Sie sich mit Ihren Lieben, und genießen Sie eine Karaffe Wein oder Weinschorle (0,5 l).

 

Dazu gibt es einen Käseteller gratis!

 

Eintritt frei!

Themenabend (Poetry Slam) mit Längs

Dienstag, 01.04.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Themenabend (Poetry Slam) mit Längs 

Thema: Scherz

 

Seit 10 Jahren hebt sich Mathilde mit ihren Themenslams von der Masse ab – denn: Hier wird selten getanzt, gerappt oder gesungen. Das Publikum achtet ein klein wenig mehr auf den Inhalt und nicht so sehr auf die Form. Ausgebuht oder ausgelacht wird hier auch niemand. Und auf das Publikum kommt es ganz besonders an.  Anders als beim "normalen" Slam bewertet nicht eine Jury sondern das komplette Publikum. Jeder Einzelne bekommt einen Bewertungszettel und einen Stift und gibt Punkte von 1 bis 10. Auf der einen Seite recht streng ( keine Dezimalstellen oder Brüche, es muß unbedingt jeder Autor bewertet werden) und auf der anderen Seite mit einem lächelnden Auge für Kreativität (Es gibt einen Preis für den am schönsten verzierten Stimmzettel) werden die Stimmzettel nach der Lesung ausgewertet und der Gewinner bekanntgegeben. Nur der Gewinner. Mathilde hält es mit Woody Allen, der zwar schon mehrere Oscars gewonnen hat es aber eigentlich ablehnt Kunst zu bewerten. Ein Slam ist natürlich ein Dichterwettstreit und auch in der Mathilde ist einer der Gewinner des Abends aber alle anderen sind zweite Sieger. Es wird keine "Rangfolge" bekannt gegeben. 

Die Autoren lesen jeder einen Text von höchstens 5 Minuten.

(Achtung: Auch ein kurzer Text ist ein Text - und davon liest jeder Autor wirklich nur einen.)

 

Der Text muss zum vorgegebenen Thema passen.

 

Vorleser zahlen natürlich keinen Eintritt und der Publikumssieger noch nicht einmal seine Getränke. Der Gewinner bekommt eine Flasche Tullamore Dew und startet beim nächsten Slam automatisch auf Platz 1.


Nur die ersten 10 Autoren können lesen und nur die ersten 50 Gäste zuhören. Voller als voll geht einfach nicht, und regelmäßig müssen Gäste wieder weggeschickt werden. Daher empfehlen wir den Vorverkauf und rechtzeitiges Erscheinen.

 

Abendkasse: 5,00 Euro  Fördermitglieder: 4,00 Euro

Kartenvorverkauf im Café oder bald online hier

Tatort im Ersten in der Mathilde - Mathilde, Literatur & Café - Bogenstraße 5

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Tatort im Ersten im März

 

Sonntag, 02.03.2014 - 20:15 Uhr
Sonntag, 09.03.2014 - 20:15 Uhr
Sonntag, 16.03.2014 - 20:15 Uhr
Sonntag, 23.03.2014 - 20:15 Uhr

Sonntag, 30.03.2014 - 20:15 Uhr

 

Immer wieder sonntags schauen wir in der gemütlichsten aller Atmosphären - nämlich der im Mathilde, Literatur & Café - den Sonntagskrimi der ARD.

 

Eintritt frei!

brettschneider

Samstag, 29.03.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Kaminkonzert: Phillipp Schultz

 

Philipp ist ein 20 jähriger Singer/Songwriter aus Norderstedt, nähe Hamburg.
Seine Musik startet im Blues und Folk, bewegt sich entlang dem Rock'n'Roll, verneigt sich gebürtig vor dem Jazz und läuft trällernd davon mit 
Balladen und auch sehr individuellen Stilen, die nach einem Namen suchen. 
Beeinflusst ist der 20 jährige hauptsächlich von der alten Schule (The doors, The beatles, Bob Dylan, David Bowie, Buddy Holly...). 
Dennoch kommt der Einfluss auch aus fast allen anderen Musikrichtungen, wie z.B. Klassik, Electro und selbst HipHop, getreu dem Motto: 
Solange ein Künstler mit seiner Musik überzeugen kann ist er auch ein Künstler. Seine Texte sind gesellschaftskritisch und träumerisch. Klanglich kann man sich auf ein sehr gemischtes Programm freuen. Vom einfachen, kleinen Folksong bis zum romantischen Jazzsong ist alles dabei. Erwachsene verfallen in die Euphorie und  träumerei aus ihrer Jugendzeit und auch die neue Generation ist immer wieder begeistert von einer Musik, die ihre Zeit auf eine ganz neue Art beschreibt. Man kann sich auf ein neues "Original" auf der Bühne freuen.

 

Eintritt frei

Dienstag, 25.03.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

"Der Käs im Grippte" Hessen lesen Hessisches Teil III

 

Nachdem die ersten zwei Lesungen super liefen, trauen sich die drei Hessen zum dritten Mal in die Mathilde. Neue Geschichten, noch mehr Äppler und diesmal auch noch Bretzeln. Hessischer geht's ja kaum.

 

3 hessische Wahlhamburger lesen Geschichten aus der und über die alte Heimat. Teilweise Mundart, teilweise noch unverständlicher aber immer mit dem bissigen hessischen Humor. Natürlich wird Apfelwein serviert und natürlich bekommt auch Hamburg aus der Sicht eines Hessen sein Fett weg.

 

Es lesen: Thomas Nast, Christian Diefenbach und Nico Spindler

 

Nico Spindler:

Nico Spindler ("Mäusburchs Niggo") wuchs auf einem Basaltschlot am äußersten Ausläufer des Vogelsbergs auf, in einem Dorf mit 3 Backhäusern, 3 Brunnen, 2 Kirchen und einem Sportverein. Nach 13 Jahren als Letzter Mann beim VfL 09 verließ er das Dorf, von dessen warmherzigen und sadistischen Leuten sowie den geheimen und verbotenen Orten er bis heute träumt und schreibt - am liebsten aber erzählt. Denn der Hesse redet immer weiter, wo der Hamburger schon längst das letzte Wort haben will.

 

Christian Diefenbach:
Aus einem kleinem Kaff zwischen Wiesbaden und Frankfurt hat er die Landflucht angetreten und nun ist in St. Pauli gelandet. Fotograf ohne Kamera, Grafiker ohne Software und DJ mit legendär grauenhaften Übergängen. Hat schon als Gerüstbauer, Fahrradkurier, Rettungssani, Maler, Bootsbauer und Altenpfleger versagt. Jetzt versucht sich der staatlich anerkannte Legastheniker auch noch im Lesen seiner Texte.


Thomas Nast:

Thomas Nast ist eigentlich Hesse und Handwerker. Seine, wie er sagt, "nicht durch ein geisteswissenschaftliches Studium versaute" Leidenschaft für die Literatur trieb ihn aus seinem Beruf hin zur Erfüllung seines Traumes: Leben von und mit der Literatur.

 

Eintritt 5,00 Euro Fördermitglieder: 4,00 Euro

Kartenvorverkauf im Café oder online hierer!

brettschneider

Samstag, 22.03.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Kaminkonzert:

Zauberhafte Welt der Tiere

 

schräge Schlager - robuste Romantik – humaner Humor
Zauberhafte Welt der Tiere hat eine akustischen Vision der Welt – ironisch, melancholisch & sexy.
Und darum geht’s: die Bestie in uns. Zu hören, wie sie liebt, wie sie leidet, wie sie lebt. Wie sie anderen Bestien begegnet, zum Opfer wird, zum Täter. Eben: die „Zauberhafte Welt der Tiere“. Die Hauptsprache ist Deutsch. Aber Sound-mäßig lässt sich die Herkunft nicht verheimlichen: Hier & da klingt’s dann auch mal osteuropäisch.
Zauberhafte Welt der Tiere ist inspiriert von Jaroslav Hasek, Ringelnatz, Django Reinhardt, Johnny Cash und so.
Mirek (an der Gitarre) und Susanna (die singt und ab und zu die Kwetsche spielt) habenbeide kein Abitur. Sie entstammen nachweislich alten Dynastien von arbeitslosen Heckenpennern, Musikern und Rumtreibern.
Im Moment nehmen die Zauberhaften ihre schönsten Lieder auf. Mit dem Produzenten Gregor Hennig auf - im legendären Studio Nord Bremen.
Zauberhafte Welt der Tiere gibt's seit 2010. Auftritte in Hamburg, Norddeutschland, Berlin, Bremen, Prag...


Mirek (Gitarre) und Susa (Akkordeon)Künstlerischer Lebenslauf
Gitarrist Mirek Matuska - Sohn des tschechischen Sängers und Schauspielers Waldemar Matuska - spielt in Prag bis Anfang der Achtziger unter anderem in der JazzRock-
Formationen und Akustik- Folk-Bands. In Hamburg geht es weiter zum Beispiel mit der ersten AC/DC-Cover-Band Deutschlands. Sängerin Susanna Koska - singt seit den Achtzigern in Weltmusik-, Rock- und Country-Bands.

Eintritt frei

Spätzlelesung mit Björn Högsdal, Ben Con Cello und Überraschungsgast

Dienstag, 18.03.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Spätzlelesung mit Björn Högsdal, Ben Con Cello und Überraschungsgast

 

Wir haben die Hessen, wir haben die Ossis. Da wollen die Süddeutschen auch zu Worte kommen. 3 geborene Süddeutsche, die es in den Norden verschlagen hat laden zum gemütlichen Abend.  Wie immer werden Geschichten gelesen über den Süden, aus dem Süden und über Hamburg aus der Sicht der Norditaliener. ;-)
 
Es lesen:
 

Björn Högsdal, geboren 1975. Nach Kindheit am Bodensee zu einem zugezogenen Kieler Lokalpatrioten geworden. Autor, Slam-Poet und Veranstalter.

Unzählige Siege bei Poetry Slams, Finalist der deutschsprachigen Meisterschaften 2009 und jährlich Halbfinalist seit 2007, Radio-+ TV-Auftritte(WDR, Sat1Comedy), Veröffentlichungen in Titanic, Anthologien/Carlsen, Satyr u.a.), 2010 Solodebut bei Lektora: "Hätte ich Deutsch auf Lehramt studiert, wäre das nicht passiert".

 www.assembleart.com)

 

Ben Con Cello: Letztens noch als Musiker auf der Mathilde Bühne kommt er jetzt  als Hausmeister Früh: "Früh's Carl-Uwe, mein Name, CU Früh - bin aber immer pünktlisch, gell! So, was gibt's über misch zu sagen? Hausmeischter allüberall, sehe Sie auch auf dem Foto: Immer erreischbar, allzeit bereit, gell! Mitglied im Männergesangsverein 1875 Sängereinheit Nussloch e.V., gebürtisch aus Heidelberg - das liegt in der Kurpfalz, nischt im Schwobeländle, gell! Und, ja, sonschd noch was? Ach so: Späzle ess' isch a gern, hajo. So, isch hoffe das hilft Ihnen jetzt weiter, ansonschde sehen wir uns ja demnächschd persönlisch, gell!" Alla mol-donn..."

 

Der dritte Autor ist bekannt und steht ebenfalls für beste Literatur möchte aber eine Überraschung bleiben.

 

Abendkasse: 5,00 Euro  Fördermitglieder: 4,00 Euro

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

gema nach hause

Samstag, 15.03.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Kaminkonzert:

Die Gema nach Hause-Show mit Schriftstehler, Der Tagträumer, Bernd Neuwerk

  

GEMA nach Hause-Revival

 

Frei nach dem Motto "Die Liedermacher sind nicht tot, sie riechen nur seltsam" stehen die Hamburger Songwriter Bernd Neuwerk, der Tagträumer und Schriftstehler in der Mathilde auf der Wohnzimmerbühne. Unter dem bekannten Motto "GEMA nach Hause" gibt es wieder Gema-freie Klänge, die qualitativ keinen Vergleich scheuen müssen. Wie immer wird es dabei musikalisch bunt, humorvoll, tiefgründig und sozialkritisch zugehen. Eine Art "Best-of"-Konzert mit vielen Highlights, ein paar Überraschungsgästen und das Tollste:

 

Eintritt frei

Dienstag, 11.03.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Sex und Erotik in den Volksmärchen dieser Welt - Teil 2 

 

Und es geht weiter mit einer zauberhaften Reise um die ganze Welt. Die Märchenerzählerin Antje Mohr hat wieder Volksmärchen aus fernen Ländern rund um die Themen Sex und Erotik für Euch aufgestöbert: 

Da erlebt ihr die prickelnden Neckereien zwischen Frau Zaubervase und Herrn Stachel. Ihr erfahrt in einer französischen Variante, was sich damals zwischen Adam und Eva wirklich abgespielt hat. Außerdem werdet ihr in einem Märchen aus China erfahren, dass die Hingabe zum anderen Geschlecht Flügel wachsen läßt, mit denen man in den Himmel fliegt.

 

Antje Mohr liest alte Märchen rund um die wunderbaren Zauberinstrumente, mit denen Frau und Mann ausgestattet sind, und wird von dem Gitarristen Arne Schulz begleitet, der mit seinen Musikinstrumenten die Geschichten auf wunderbare Weise umspielt und untermalt.

Es wird heiter und komisch, aber auch sinnlich und dramatisch. Und wir entdecken, dass die schönste Nebensache der Welt uns im gleichen Moment zum Diener und zum König macht. Und Menschen hören niemals auf, über dieses Mysterium zu staunen. Alte Volksmärchen unserer Welt und die Musik erzählen davon ...

 

Abendkasse: 5,00 Euro  Fördermitglieder: 4,00 Euro

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

Februar 2014

Tatort im Ersten in der Mathilde - Mathilde, Literatur & Café - Bogenstraße 5

Sonntag, 02.02.2014 - 20:15 Uhr
Sonntag, 09.02.2014 - 20:15 Uhr
Sonntag, 16.02.2014 - 20:15 Uhr
Sonntag, 23.02.2014 - 20:15 Uhr

 

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Tatort im Ersten

 

Immer wieder sonntags schauen wir in der gemütlichsten aller Atmosphären - nämlich der im Mathilde, Literatur & Café - den Sonntagskrimi der ARD.

 

Eintritt frei!

Längs - Die Hamburger Lesebühne - jeden 2. Samstag im Monat in der Mathilde Bar
Längs - Die Hamburger Lesebühne - jeden 2. Samstag im Monat in der Mathilde Bar

Samstag, 08.03.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde Bar, Bornstraße 16

 

Längs - Die Hamburger Lesebühne 

Horst -die Sexlesung

immer am 2. Samstag im Monat

 

= AUSVERKAUFT =

   

Ein mal im Jahr- immer im März - geht es nur um Sex bei der Lesebühne LÄNGS.

Horst, der längsweit anerkannte Sex-Experte, wird aus dem Nähkästchen plaudern - genauso wie Liefka, Sabrina und Thomas, die einiges zu berichten haben.

Ob wir das hören wollen? Unbedingt. 

 

Erfahrungsgemäß brignt Horst viele Freunde mit - daher empfehlen wir den Vorverkauf.

  

Die Lesebühne Längs liest nun schon seit 8 Jahren auf verschiedenen Bühnen Hamburgs und Umgebung. In der Mathilde lädt sie jeden zweiten Samstag im Monat zu ihrer wilden Mischung aus Live-Literatur, Satire, Comedy und Spoken Word in die Mathilde Bar. Nach der Tagesschau und vor dem Kiez. Die drei Autoren und ein bis zwei Gäste lesen ihre eigenen Texte. Und die sind lustig, politisch inkorrekt, mal moralisch, mal gewissenlos und vor allem: live und laut. Sensibelchen bleiben besser im Bett bei Horst.

 

Mit Thomas Nast, Liefka Würdemann und Sabrina Schauer

 

Eintritt 8,00 Euro inkl. eines Begrüßungsschnapses 

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

Der Mathilde-Freundinnenabend!

Donnerstag, 06.03.2014 - ab 19:00 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Der Mathilde-Freundinnenabend! 

(jeden 1. Donnerstag im Monat)

 

Verabreden Sie sich mit Ihren Lieben, und genießen Sie eine Karaffe Wein oder Weinschorle (0,5 l).

 

Dazu gibt es einen Käseteller gratis!

 

Eintritt frei!

Themenabend (Poetry Slam) mit Längs

Dienstag, 04.03.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Themenabend (Poetry Slam) mit Längs 

Thema: Sex

 

= AUSVERKAUFT =

 

Seit 10 Jahren hebt sich Mathilde mit ihren Themenslams von der Masse ab – denn: Hier wird selten getanzt, gerappt oder gesungen. Das Publikum achtet ein klein wenig mehr auf den Inhalt und nicht so sehr auf die Form. Ausgebuht oder ausgelacht wird hier auch niemand. Und auf das Publikum kommt es ganz besonders an.  Anders als beim "normalen" Slam bewertet nicht eine Jury sondern das komplette Publikum. Jeder Einzelne bekommt einen Bewertungszettel und einen Stift und gibt Punkte von 1 bis 10. Auf der einen Seite recht streng ( keine Dezimalstellen oder Brüche, es muß unbedingt jeder Autor bewertet werden) und auf der anderen Seite mit einem lächelnden Auge für Kreativität (Es gibt einen Preis für den am schönsten verzierten Stimmzettel) werden die Stimmzettel nach der Lesung ausgewertet und der Gewinner bekanntgegeben. Nur der Gewinner. Mathilde hält es mit Woody Allen, der zwar schon mehrere Oscars gewonnen hat es aber eigentlich ablehnt Kunst zu bewerten. Ein Slam ist natürlich ein Dichterwettstreit und auch in der Mathilde ist einer der Gewinner des Abends aber alle anderen sind zweite Sieger. Es wird keine "Rangfolge" bekannt gegeben. 

Die Autoren lesen jeder einen Text von höchstens 5 Minuten.

(Achtung: Auch ein kurzer Text ist ein Text - und davon liest jeder Autor wirklich nur einen.)

 

Der Text muss zum vorgegebenen Thema passen.

 

Vorleser zahlen natürlich keinen Eintritt und der Publikumssieger noch nicht einmal seine Getränke. Der Gewinner bekommt eine Flasche Tullamore Dew und startet beim nächsten Slam automatisch auf Platz 1.


Nur die ersten 10 Autoren können lesen und nur die ersten 50 Gäste zuhören. Voller als voll geht einfach nicht, und regelmäßig müssen Gäste wieder weggeschickt werden. Daher empfehlen wir den Vorverkauf und rechtzeitiges Erscheinen.

Themenabend (Poetry Slam) mit Längs

Dienstag, 25.02.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Die Ossilesung

 

Das Mathilde Café verwandelt sich an diesem Abend in die VEB Literaturbetriebe. Drei ostdeutsche Autoren zeigen, dass die DDR mehr zu bieten hatte als Broiler, Trabis und Spreewaldgurken. Augenzwinkernde Rückblicke auf die Kindheit als Pionier und das Älterwerden im wilden Westen. Dazu wird stilecht Pfeffi serviert und es darf gemeinsam darüber gefachsimpelt werden, warum es in der DDR zwar keine Farbfotos gab, dafür aber knallbunte Kittelschürzen aus Dederon.

Es lesen:
André Bohnwagner hat es schon vor dem Mauerfall in den Westen geschafft. In seinen Texten verwebt er jedoch gerne Hinweise auf die Zeit davor und die Anpassungsschwierigkeiten nach der Wende. Oder wie er es formuliert: man bekommt zwar den Menschen aus dem Osten, aber eben nicht den Osten aus dem Menschen.



Jörg Schwedler - Ob Lesebühne, Kabarett oder Poetry Slam, stets traktiert er das Publikum mit Satire, Alltagsgeschichten, satirischen Alltagsgeschichten, alltäglichen Satiregeschichten oder so. So genau weiß das keiner.

www.joergschwedler.de



Dominik Bartels wurde im Dezember 1973 in den real existierenden Sozialismus hineingeboren. Da er im Osten Mecklenburgs aufwuchs, glaubte er über Jahre hinweg, dass die von der Staatsführung der DDR verteufelten kapitalistischen Erzfeinde die Polen seien. www.dominik-bartels.com



Abendkasse: 5,00 Euro Fördermitglieder: 4,00 Euro
im Café oder online hier
brettschneider

Samstag, 22.02.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Kaminkonzert: Henning Karl

 

Henning Karl (27) ist ein norddeutscher Liedermacher und Sänger aus Schleswig-Holstein.

Geboren in Flensburg, groß geworden an der Ostsee und seit über 10 Jahren auf der Suche.

Nach zahlreichen Umzügen quer durchs ganze Land ist das Nordlicht inzwischen in Hamburg eingelaufen und scheint endlich dort angekommen zu sein, wo er sich am wohlsten fühlt. Wenn Henning Karl auf der Bühne steht, erinnert er sich an DAMALS. Er weiss, dass er trotz der vielen Reisen nur HIER OBEN zuhause ist, doch vergisst nicht das Gefühl, als er DURCH DIE STRAßEN fremder Städte ging.

In seinen Texten geht es ums Weggehen, Wiederkehren und den Wunsch zu bleiben ("Manchmal glaub ich Küstenkinder sind zum Heimweh haben geboren..."). Nicht selten braucht es nur EINE MINUTE damit die Stimmung während eines Konzerts kippt und aus einer ruhigen Ballade ein rhytmischer Sprechgesang wird. Text und Ton sind eben wie SCHIFF UND WIND. Immer ein bisschen unberechenbar. Musikalisch wird er dabei von Thorben Rode (28) an der Gitarre und Julian Trempel (28) am Kontrabass begleitet. Gemeinsam nehmen sie ihr Punblikum mit: mal auf kleine, mal auf große Fahrt, aber am Ende fügt sich immer alles zusammen wie ein PUZZLESTÜCK in das andere.

 

Eintritt frei

Dienstag, 18.02.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Herlmut Gensch liest Erich Kästner

(Schauspielerlesung)

 

Erich Kästner ist wohl einer der berühmtesten und einflußreichsten Dichter, Schriftsteller und Drehbuchautoren der deutschen Geschichte. Helmut Gentsch gestaltet einen unterhaltsamen Abend am Kamin mit den schönsten Geschichten Kästners gewürzt mit biografischen Details und Anekdoten.

 

Über Helmut Gentsch muß man vielleicht noch weniger sagen als über Kästner.

Er ist einer einer unserer Lieblingsleser und hat schon viele Lesungen bei uns gemacht. Unter anderem seit vielen Jahren unsere Weihnachtslesung an Heiligabend. 

Helmut Gentsch:

Otto-Falckenberg-Schule, München.

Ensemblemitglied an verschiedenen deutschen Theatern:
u.a. in Hamburg: Ernst Deutsch Theater u. Kammerspiele,
Remond Theater Ffm, Kommödie Marquardt Stuttgart,
Landestheater Schleswig.
Gastverträge in Lübeck, Bremerhaven, Bremen

Tourneen, Aufgaben im Funk und Fernsehen,
sowie Theaterregie.

Lesungen und Hörbuch Produktionen.

 

Abendkasse: 5,00 Euro  Fördermitglieder: 4,00 Euro

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

brettschneider

Samstag, 15.02.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Kaminkonzert:

Metamorphonia

 

Metamorphonia verleihen (Dark­)Pop, Rock und Metal ein eigenes, ruhigeres und trotzdem emotionales und temperamentvolles Gewand.

Christiane (Gesang) und Denis (Klavier, Gesang) haben die Musik ausgewählt, die ihr Leben beeinflusst und begleitet hat, und sie mit Klavier und Gesang neu arrangiert.

Gegründet als Akustikprojekt fanden Sie mit ihren eigenen Songs vielfältigen Publikum großen Anklang.

 

Eintritt frei

Dienstag, 11.02.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Gerrit Jöns-Anders liest aus "Kunststoff"

(Autorenlesung)

 

Der Hamburger Autor und Filmemacher Gerrit Jöns-Anders liest aus seinem neuen Roman "Kunststoff". Erzählt wird die Geschichte einer aufwühlenden Lesereise und einer noch aufwühlenderen Dreiecksbeziehung, in bester Tradition eines Philippe Djian oder der Beat-Poeten. Direkt von „unterwegs“ - für eine Generation, die voll unter Dampf steht und der Hören und Sehen vergeht angesichts dessen, was sich um sie herum und mit ihr abspielt.

 

Abendkasse: 5,00 Euro  Fördermitglieder: 4,00 Euro

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

Längs - Die Hamburger Lesebühne - jeden 2. Samstag im Monat in der Mathilde Bar
Längs - Die Hamburger Lesebühne - jeden 2. Samstag im Monat in der Mathilde Bar

Samstag, 08.02.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde Bar, Bornstraße 16

 

Längs - Die Hamburger Lesebühne

immer am 2. Samstag im Monat

     

= AUSVERKAUFT =

 

Die Lesebühne Längs liest nun schon seit 8 Jahren auf verschiedenen Bühnen Hamburgs und Umgebung. In der Mathilde lädt sie jeden zweiten Samstag im Monat zu ihrer wilden Mischung aus Live-Literatur, Satire, Comedy und Spoken Word in die Mathilde Bar. Nach der Tagesschau und vor dem Kiez. Die drei Autoren und ein bis zwei Gäste lesen ihre eigenen Texte. Und die sind lustig, politisch inkorrekt, mal moralisch, mal gewissenlos und vor allem: live und laut. Sensibelchen bleiben besser im Bett bei Horst.

 

Mit Thomas Nast, Liefka Würdemann und Jan Kluczewitz 

 

brettschneider

Samstag, 08.02.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Kaminkonzert:

Nico Brettschneider Band

 

Die Nico Brettschneider Band verbindet die Hamburger Schule des Songwritings mit Country-, Folk- und Blues-Elementen, eingebetet in einem groovenden Bassfundament. Nico Brettschneider, Sänger u. Songwriter der Band, schreibt seine Lieder über die bunte Vielfalt des Lebens. Nachdenkliches vermischt sich mit kritischen Beobachtungen zu einem poetischen Spiegelbild unserer Gesellschaft. Gemeinsam mit Frank Zeimys am Bass und Rüdiger Rau an der E-Gitarre hat sich ein Trio gefunden, das seinen besonderen Sound unter Einsatz von ungewöhnlichen Instrumenten wie Harp und Lap-Steel auf die Bühne bringt. 

 

Eintritt frei

Der Mathilde-Freundinnenabend!

Donnerstag, 06.02.2014 - ab 19:00 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Der Mathilde-Freundinnenabend! 

(jeden 1. Donnerstag im Monat)

 

Verabreden Sie sich mit Ihren Lieben, und genießen Sie eine Karaffe Wein oder Weinschorle (0,5 l).

 

Dazu gibt es einen Käseteller gratis!

 

Eintritt frei!

Themenabend (Poetry Slam) mit Längs

Dienstag, 04.02.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Themenabend (Poetry Slam) mit Längs 

Thema: Bart

 

= AUSVERKAUFT =

 

Seit 10 Jahren hebt sich Mathilde mit ihren Themenslams von der Masse ab – denn: Hier wird selten getanzt, gerappt oder gesungen. Das Publikum achtet ein klein wenig mehr auf den Inhalt und nicht so sehr auf die Form. Ausgebuht oder ausgelacht wird hier auch niemand. Und auf das Publikum kommt es ganz besonders an.  Anders als beim "normalen" Slam bewertet nicht eine Jury sondern das komplette Publikum. Jeder einzelne bekommt einen Bewertungszettel und einen Stift und gibt Punkte von 1 bis 10. Auf der einen Seite recht streng ( keine Dezimalstellen oder Brüche, es muß unbedingt jeder Autor bewertet werden) und auf der anderen Seite mit einem lächelnden Auge für Kreativität (Es gibt einen Preis für den am schönsten verzierten Stimmzettel) werden die Stimmzettel nach der Lesung ausgewertet und der Gewinner bekanntgegeben. Nur der Gewinner. Mathilde hält es mit Woody Allen, der zwar schon mehrere Oscars gewonnen hat es aber eigentlich ablehnt Kunst zu bewerten.  Ein slam ist natürlich ein Dichterwettstreit und auch in der Mathilde ist einer der Gewinner des Abends aber alle anderen sind zweite Sieger. Es wird keine "Rangfolge" bekannt gegeben.


Die Autoren lesen jeder einen Text von höchstens 5 Minuten.

(Achtung: Auch ein kurzer Text ist ein Text - und davon liest jeder Autor wirklich nur einen.)

 

Der Text muss zum vorgegebenen Thema passen.

 

Vorleser zahlen natürlich keinen Eintritt und der Publikumssieger noch nicht einmal seine Getränke. Der Gewinner bekommt einen Mathilde-Verzehrgutschein und startet beim nächsten Slam automatisch auf Platz 1.


Nur die ersten 10 Autoren können lesen und nur die ersten 50 Gäste zuhören. Voller als voll geht einfach nicht, und regelmäßig müssen Gäste wieder weggeschickt werden. Daher empfehlen wir den Vorverkauf und rechtzeitiges Erscheinen.

 

Abendkasse: 5,00 Euro  Fördermitglieder: 4,00 Euro

Kartenvorverkauf im Café oder bald online hier

Tatort im Ersten in der Mathilde - Mathilde, Literatur & Café - Bogenstraße 5

Sonntag, 05.01.2014 - 20:15 Uhr
Sonntag, 12.01.2014 - 20:15 Uhr
Sonntag, 19.01.2014 - 20:15 Uhr
Sonntag, 26.01.2014 - 20:15 Uhr

 

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Tatort im Ersten

 

Immer wieder sonntags schauen wir in der gemütlichsten aller Atmosphären - nämlich der im Mathilde, Literatur & Café - den Sonntagskrimi der ARD.

 

Eintritt frei!

Dienstag, 28.01.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

"Der Käs im Grippte" Hessen lesen Hessisches Teil II

 

= AUSVERKAUFT =

 

Nachdem die erste Lesung ein voller Erfolg war, trauen sich die drei Hessen zum zweiten Mal in die Mathilde. Neue Geschichten, noch mehr Äppler und diesmal auch noch Bretzeln. Hessicher geht´s ja kaum.

 

3 hessische Wahlhamburger lesen Geschichten aus der und über die alte Heimat. Teilweise Mundart, teilweise noch unverständlicher aber immer mit dem bissigen hessischen Humor. Natürlich wird Apfelwein serviert und natürlich bekommt auch Hamburg aus der Sicht eines Hessen sein Fett weg.

Es lesen: Thomas Nast, Christian Diefenbach und Nico Spindler

 

Nico Spindler:

Nico Spindler ("Mäusburchs Niggo") wuchs auf einem Basaltschlot am äußersten Ausläufer des Vogelsbergs auf, in einem Dorf mit 3 Backhäusern, 3 Brunnen, 2 Kirchen und einem Sportverein. Nach 13 Jahren als Letzter Mann beim VfL 09 verließ er das Dorf, von dessen warmherzigen und sadistischen Leuten sowie den geheimen und verbotenen Orten er bis heute träumt und schreibt - am liebsten aber erzählt. Denn der Hesse redet immer weiter, wo der Hamburger schon längst das letzte Wort haben will.

Christian Diefenbach:
Aus einem kleinem Kaff zwischen Wiesbaden und Frankfurt hat er die Landflucht angetreten und nun ist in St. Pauli gelandet. Fotograf ohne Kamera, Grafiker ohne Software und DJ mit legendär grauenhaften Übergängen. Hat schon als Gerüstbauer, Fahrradkurier, Rettungssani, Maler, Bootsbauer und Altenpfleger versagt. Jetzt versucht sich der staatlich anerkannte Legastheniker auch noch im Lesen seiner Texte.
Thomas Nast:

Thomas Nast ist eigentlich Hesse und Handwerker. Seine, wie er sagt, "nicht durch ein geisteswissenschaftliches Studium versaute" Leidenschaft für die Literatur trieb ihn aus seinem Beruf hin zur Erfüllung seines Traumes: Leben von und mit der Literatur.

 

Eintritt 5,00 Euro Fördermitglieder: 4,00 Euro

Kartenvorverkauf im Café oder online hier!

Saskia Maas

Samstag, 25.01.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

  

Kaminkonzert: Saskia Maas 


Die Singer-Songwriterin Saskia Maas ist eine 'hauchzarte Rockgöre' und verzaubert mit den leichten Klängen ihrer Akustikgitarre und einer starken Stimme.
Ihre sowohl deutschen, als auch englischen Titel sind kleine fantasievolle Kurzgeschichten über das Leben als Seifenblase, die Welt als Wunderland und das Wahrnehmen scheinbar unwichtiger Momente.'

 

Eintritt frei

Maria Pollok, Hamburger Schauspielerin und Autorin, zu Gast in der Mathilde
Maria Pollok

Dienstag, 21.01.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Maria Pollok: Männer, Frauen und andere Katastrophen 

(Schauspielerlesung)

 

Alltägliches und Ungewöhnliches humorvoll durchleuchtet von Tucholsky, Busch, Kästner etc. sowie von Maria Pollok. Wer die Schauspielerin kennt, weiß, dass es ein kurzweiliger Abend wird mit absoluter Lachgarantie.

 

Maria Pollok, Hamburger Schauspielerin und Autorin, bekannt durch Theater, Fernsehen und last but not least durch Lesungen gastiert auf vielfachem Wunsch wieder in der Mathilde. Ihre lebendige Vortragskunst garantiert einen kurzweiligen Abend. Sie vermischt bei den seit Jahren beliebten und regelmäßig gut besuchten Abenden in der Mathilde eigene Geschichten mit Ihren Lieblingsstories der Historie. 

 

Abendkasse: 5,00 Euro  Fördermitglieder: 4,00 Euro


Kartenvorverkauf im Café oder online hier

gema nach hause

Samstag, 18.01.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Kaminkonzert:

Die Gema nach Hause-Show mit Schriftstehler, Der Tagträumer, Bernd Neuwerk

  

GEMA nach Hause-Revival

 

Frei nach dem Motto "Die Liedermacher sind nicht tot, sie riechen nur seltsam" stehen die Hamburger Songwriter Bernd Neuwerk, der Tagträumer und Schriftstehler in der Mathilde auf der Wohnzimmerbühne. Unter dem bekannten Motto "GEMA nach Hause" gibt es wieder Gema-freie Klänge, die qualitativ keinen Vergleich scheuen müssen. Wie immer wird es dabei musikalisch bunt, humorvoll, tiefgründig und sozialkritisch zugehen. Eine Art "Best-of"-Konzert mit vielen Highlights, ein paar Überraschungsgästen und das Tollste:

 

Eintritt frei

Diktatorenquartett

Dienstag, 14.01.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Diktatorenquartett

mit Andre Bohnwagner, Viktor Hacker, Jan Turner und Thomas Nast

(Autorenlesung)

 

Vier interessante Autoren der Hamburger Literaturszene treten in dieser satirisch und schwarzhumorig angelegten Lesung mit ihren selbst gewählten Diktatoren gegeneinander an. Texte über, Texte von den Diktatoren und Vergleiche Ihrer guten wie schlechten Taten in Form von Schwanzvergleichen werden am Schluß einen Sieger übrig lassen, der öh, nichts gewinnt, weil er ja wahrscheinlich ohnehin schon tot ist. Sein vertreter bekommt auch nix. Warum wir das dann machen? Weil´s Spaß macht. :-) Uns und den Gästen sicher auch.

  

Andre Bohnwagner - der mehrmalige Sieger des Mathilde Themenslams vertrat Mathilde auch dieses Jahr wieder bei den Deutschen Meisterschaften in Bielefeld.

 

Viktor Hacker ist wohl eine der schillernsten Figuren im Hamburger Literaturbetrieb. Türsteher, Synchronsprecher, Schauspieler und Mitglied der erfolgreichen Lesebühnen ZEIT FÜR ZORN und DIE FEUERBRÜDER

 

Jan Turner ist hauptberuflich DJ im Hamburger Nachtleben. Er beschallt als DJ Schraibfeler u.A. das Nachtlager, die Laundrette, das Lunacy und den Gun Club. Im Gun Club veranstaltet er auch seine eigenen meist ausverkauften Lesungen.

 

Thomas Nast darf eigentlich nur mitmachen, weil ihm der Laden gehört und er die Idee hatte. Beruflich verkauft er Alkohol, ist Literaturveranstalter mit mittlerweile fast 1000 Veranstaltungen auf dem Buckel und Mitglied der Lesebühne LÄNGS.

  

Abendkasse: 5,00 Euro  Fördermitglieder: 4,00 Euro

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

Samstag, 11.01.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

  

Kaminkonzert:

 

Leider wegen Krankheit abgesagt.

 

 

 

Eintritt frei

Längs - Die Hamburger Lesebühne - jeden 2. Samstag im Monat in der Mathilde Bar
Längs - Die Hamburger Lesebühne - jeden 2. Samstag im Monat in der Mathilde Bar

Samstag, 11.01.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde Bar, Bornstraße 16

 

Längs - Die Hamburger Lesebühne

immer am 2. Samstag im Monat

     

Die Lesebühne Längs liest nun schon seit 8 Jahren auf verschiedenen Bühnen Hamburgs und Umgebung. In der Mathilde lädt sie jeden zweiten Samstag im Monat zu ihrer wilden Mischung aus Live-Literatur, Satire, Comedy und Spoken Word in die Mathilde Bar. Nach der Tagesschau und vor dem Kiez. Die drei Autoren und ein bis zwei Gäste lesen ihre eigenen Texte. Und die sind lustig, politisch inkorrekt, mal moralisch, mal gewissenlos und vor allem: live und laut. Sensibelchen bleiben besser im Bett bei Horst.

 

Längs sind Thomas Nast, Liefka Würdemann, Jörg Schwedler und Jan Kluczewitz und immer sind drei von den vieren dabei.

 

Eintritt 8,00 Euro inkl. eines Begrüßungsschnapses 

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

Themenabend (Poetry Slam) mit Längs

Dienstag, 07.01.2014 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Themenabend (Poetry Slam) mit Längs 

Thema: Intelligenz

 

Seit 10 Jahren hebt sich Mathilde mit ihren Themenslams von der Masse ab – denn: Hier wird selten getanzt, gerappt oder gesungen. Das Publikum achtet ein klein wenig mehr auf den Inhalt und nicht so sehr auf die Form. Ausgebuht oder ausgelacht wird hier auch niemand. Und auf das Publikum kommt es ganz besonders an.  Anders als beim "normalen" Slam bewertet nicht eine Jury sondern das komplette Publikum. Jeder einzelne bekommt einen Bewertungszettel und einen Stift und gibt Punkte von 1 bis 10. Auf der einen Seite recht streng ( keine Dezimalstellen oder Brüche, es muß unbedingt jeder Autor bewertet werden) und auf der anderen Seite mit einem lächelnden Auge für Kreativität (Es gibt einen Preis für den am schönsten verzierten Stimmzettel) werden die Stimmzettel nach der Lesung ausgewertet und der Gewinner bekanntgegeben. Nur der Gewinner. Mathilde hält es mit Woody Allen, der zwar schon mehrere Oscars gewonnen hat es aber eigentlich ablehnt Kunst zu bewerten.  Ein slam ist natürlich ein Dichterwettstreit und auch in der Mathilde ist einer der Gewinner des Abends aber alle anderen sind zweite Sieger. Es wird keine "Rangfolge" bekannt gegeben.


Die Autoren lesen jeder einen Text von höchstens 5 Minuten.

(Achtung: Auch ein kurzer Text ist ein Text - und davon liest jeder Autor wirklich nur einen.)

 

Der Text muss zum vorgegebenen Thema passen.

 

Vorleser zahlen natürlich keinen Eintritt und der Publikumssieger noch nicht einmal seine Getränke. Der Gewinner bekommt einen Mathilde-Verzehrgutschein und startet beim nächsten Slam automatisch auf Platz 1.


Nur die ersten 10 Autoren können lesen und nur die ersten 50 Gäste zuhören. Voller als voll geht einfach nicht, und regelmäßig müssen Gäste wieder weggeschickt werden. Daher empfehlen wir den Vorverkauf und rechtzeitiges Erscheinen.

 

Abendkasse: 5,00 Euro  Fördermitglieder: 4,00 Euro

Kartenvorverkauf im Café oder bald online hier

Der Mathilde-Freundinnenabend!

Donnerstag, 02.01.2013 - ab 19:00 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Der Mathilde-Freundinnenabend! 

(jeden 1. Donnerstag im Monat)

 

Verabreden Sie sich mit Ihren Lieben, und genießen Sie eine Karaffe Wein oder Weinschorle (0,5 l).

 

Dazu gibt es einen Käseteller gratis!

 

Eintritt frei!