Wöchentlich - Eintritt frei! 

MONTAGS: Let There Be Bart | Mathilde Bar

 

Jeder Bartträger bekommt das zweite Bier umsonst!  

Einzige Bedingung: Der Bart muss den ganzen Abend getragen werden. ;-)


 

DIENSTAGS: Hessenstammtisch | Mathilde Bar

 

Treffen, babbeln, Äppler zische.


 

SONNTAGS: Tatort im Ersten | Mathilde, Literatur & Café

 

Immer wieder sonntags um 20:15 Uhr schauen wir in der gemütlichsten aller Atmosphären - nämlich der im Mathilde, Literatur & Café - den Sonntagskrimi der ARD.

September 2015

Dienstag, 01.09.2015 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Mathildes Themslam mit LÄNGS

Poetry Slam zum Thema "Zur Miete"

   

Seit mehr als 10 Jahren hebt sich Mathilde mit ihren Themenslams von der Masse ab – denn: Hier wird selten getanzt, gerappt oder gesungen. Das Publikum achtet ein klein wenig mehr auf den Inhalt und nicht so sehr auf die Form. Ausgebuht oder ausgelacht wird hier auch niemand. Und auf das Publikum kommt es ganz besonders an.  Anders als beim "normalen" Slam bewertet nicht eine Jury, sondern das komplette Publikum. Jeder Einzelne bekommt einen Bewertungszettel und einen Stift und gibt Punkte von 1 bis 10. Auf der einen Seite recht streng ( keine Dezimalstellen oder Brüche, es muß unbedingt jeder Autor bewertet werden) und auf der anderen Seite mit einem lächelnden Auge für Kreativität (Es gibt einen Preis für den am schönsten verzierten Stimmzettel) werden die Stimmzettel nach der Lesung ausgewertet und der Gewinner bekanntgegeben. Nur der Gewinner. Mathilde hält es mit Woody Allen, der zwar schon mehrere Oscars gewonnen hat es aber eigentlich, ablehnt Kunst zu bewerten. Ein Slam ist natürlich ein Dichterwettstreit und auch in der Mathilde ist einer der Gewinner des Abends, aber alle anderen sind zweite Sieger. Es wird keine "Rangfolge" bekannt gegeben. 

Wie immer läuft parallel Deutschlands wahrscheinlich erster und einziger Zeichnerslam. Am Ende gewinnt nicht nur ein Poet einen hochprozentigen Preis, sondern auch derjenige, der seinen Abstimmungszettel am originellsten verschönert hat.


Die Autoren lesen jeder einen Text von höchstens 5 Minuten.

(Achtung: Auch ein kurzer Text ist ein Text - und davon liest jeder Autor wirklich nur einen.)

 

Der Text muss zum vorgegebenen Thema passen.

 

Vorleser zahlen natürlich keinen Eintritt und der Publikumssieger noch nicht einmal seine Getränke. Der Gewinner bekommt eine Flasche Tullamore Dew und startet beim nächsten Slam automatisch auf Platz 1.


Nur die ersten 10 Autoren können lesen und nur die ersten 50 Gäste zuhören. Voller als voll geht einfach nicht und regelmäßig müssen Gäste wieder weggeschickt werden. Daher empfehlen wir den Vorverkauf und rechtzeitiges Erscheinen.

 

Abendkasse: 5,00 Euro  Fördermitglieder: 4,00 Euro

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

Samstag, 05.09.2015 - ab 9:00 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Bogenstraßenfest mit Flohmarkt


Wie jedes Jahr veranstalten wir auch 2015 das beliebte Bogenstraßenfest.
Es gibt einen Flohmarkt für Anwohner und Gäste, aber ohne Händler. Es ist ein kleines, aber feines Fest mit einzigartiger Atmosphäre. Oft werden wir mit den französischen Flohmärkten verglichen.
Standbuchung nur direkt im Café in der Bogenstraße.
Dieses Jahr werden wieder Liedermacher vor Ort sein, um die Gäste und die Standbetreiber zu unterhalten.

Dienstag, 08.09.2015 - 20:15 Uhr

Mathilde Bar Ottensen, Kleine Rainstraße 11

 

"Der Käs im Grippte" - Hessen lesen Hessisches Teil V

 

Die Hesse komme widda.  Es gibt natürlich wieder Verlosungen hessischer Devotionalen, es gibt neue Protagonisten und natürlich neue Erlebnisse der wackeren Hessen im Feindesland.

 

2 hessische Wahlhamburger lesen Geschichten aus der und über die alte Heimat. Teilweise Mundart, teilweise noch unverständlicher aber immer mit dem bissigen hessischen Humor. Natürlich wird Apfelwein serviert und natürlich bekommt auch Hamburg aus der Sicht eines Hessen sein Fett weg.

Als Gast diesmal die hörbar aus dem Odenwald stammende Ina Bruchlos. Ina ist Malerin, Museumswärterin und Autorin. Sie besitzt eine wunderbare Beobachtungsgabe und für eine Hessin sehr feinen Humor. ;-)

 

Es lesen: Thomas Nast und Nico Spindler und Superhessenspezialgast Ina Bruchlos

 

Abendkasse: 5,00 Euro Fördermitglieder: 4,00 Euro

im Café oder online hier

Donnerstag, 10.09.2015 - 20:15 Uhr

Mathilde Bar Ottensen, Kleine Rainstraße 11

 

Rock 'n' Roll Overkill

 

Lesung mit Türsteher, Tätowiererin, Rock Sänger und Kiez-DJ

Rock´n Roll
Viktor Hacker, Lesley Farfisa, Jan Turner, Liz Vegas

 

Was bekommt man, wenn man einen DJ, eine Tätowiererin, einen Türsteher und den Sänger einer Rockband auf eine Bühne packt, um Geschichten vorzulesen? Viel viel Rock 'n' Roll, viele Geschichten aus der bösen Welt mit Sex, Drugs und Musik...?

Natürlich nicht. Zumindestens nicht nur.

 

Auch Kiezmenschen leben ein mehr oder weniger normales Leben, essen Müsli und trinken auch mal Kakao. Aber natürlich sind ihre Geschichten durchdrungen von einer Welt, die wir vielleicht nur von halb geflüsterten Erzählungen kennen...

 

Diese Lesung wird Vieles sein: Ein Blick hinter die Kulissen, ein Blick hinter die Fassaden, ein Blick in die Seelen Geschundener... neee, übertreiben wollen wir es auch nicht.

Diese Lesung soll und wird vor allem eines sein: Unterhaltsam und trotzdem mit Tiefgang.

 

Viktor Hacker: Sprecher, Türsteher und Autor ("Zeit für Zorn" etc.)

 

Jan Turner: DJ, Autor ("Paranoya City" etc.)

 

Liz Vegas: Tätowiererin, Model, Autorin

 

Lesley Farfisa: Musiker, Autor (Der Fall Böse)

 

Eintritt 7,00 Euro   Fördermitglieder 6,00

Vorverkauf in der Bar oder online hier

Samstag, 12.09.2015 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Kaminkonzert:

Babeth

   

Nach ihrer ersten Tour im März ist das Nürnberger Duo Babeth im September wieder auf Deutschland Tour und auch endlich im hohen Norden zu hören. Mit im Gepäck haben die beiden ihre erste EP mit dem Titel ,,ó'chroí" , zu Deutsch ,,von Herzen".

Die Musik von Babeth erzählt auf gefühlvolle Art von den schönen und traurigen Gedanken und

Träumen der Sängerin Barbara Zimmer. Tiefgründig und ehrlich erklingt da eine Stimme, die einen sanft berührt und mitnimmt. Beeinflusst von Künstlern wie Bon Iver oder Fink, haben Babeth ihren ganz eigenen unverwechselbaren Sound gefunden, der nur so vor Intensität sprüht. Ganz intim- Musik mit Herz, für's Herz gemacht.

 

Eintritt frei

Längs - Die Hamburger Lesebühne - jeden 2. Samstag im Monat in der Mathilde Bar
Längs - Die Hamburger Lesebühne - jeden 2. Samstag im Monat in der Mathilde Bar

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Samstag,   12.09.2015 - 20:15 Uhr

Mathilde Bar Ottensen, Kleine Rainstraße 11

 

Längs - Die Hamburger Lesebühne

immer am 2. Samstag im Monat

 

Die Lesebühne Längs liest nun schon seit 10 Jahren auf verschiedenen Bühnen Hamburgs und Umgebung. In der Mathilde lädt sie immer am zweiten Samstag im Monat zu ihrer wilden Mischung aus Live-Literatur, Satire, Comedy und Spoken Word in die Mathilde Bar. Nach der Tagesschau und vor dem Kiez. Die drei Autoren und ein bis zwei Gäste lesen ihre eigenen Texte. Und die sind lustig, politisch inkorrekt, mal moralisch, mal gewissenlos und vor allem: Live und laut. Sensibelchen bleiben besser im Bett.

 

Eintritt 8,00 Euro inkl. eines Begrüßungsschnapses 

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

Dienstag, 15.09.2015 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Diktatorenquartett mit André Bohnwagner, Viktor Hacker, Jan Turner und Thomas Nast 

 

Autorenlesung

 

Vier interessante Autoren der Hamburger Literaturszene treten in dieser satirisch und schwarzhumorig angelegten Lesung mit ihren selbst gewählten Diktatoren gegeneinander an. Texte über, Texte von den Diktatoren und Vergleiche Ihrer guten wie schlechten Taten in Form von Schwanzvergleichen werden am Schluß einen Sieger übrig lassen, der öh, nichts gewinnt, weil er ja wahrscheinlich ohnehin schon tot ist. Sein Vertreter bekommt auch nix. Warum wir das dann machen? Weil´s Spaß macht. :-) Uns und den Gästen sicher auch.

  

André Bohnwagner - der mehrmalige Sieger des Mathilde Themenslams vertrat Mathilde letztes Jahr wieder bei den Deutschen Meisterschaften in Bielefeld.

 

Viktor Hacker ist wohl eine der schillernsten Figuren im Hamburger Literaturbetrieb. Türsteher, Synchronsprecher, Schauspieler und Mitglied der erfolgreichen Lesebühnen ZEIT FÜR ZORN und DIE FEUERBRÜDER

 

Jan Turner ist hauptberuflich DJ im Hamburger Nachtleben. Er beschallt als DJ Schraibfeler u.A. das Nachtlager, die Laundrette, das Lunacy und den Gun Club. Im Gun Club veranstaltet er auch seine eigenen meist ausverkauften Lesungen.

 

Thomas Nast darf eigentlich nur mitmachen, weil ihm der Laden gehört und er die Idee hatte. Beruflich verkauft er Alkohol, ist Literaturveranstalter mit mittlerweile fast 1000 Veranstaltungen auf dem Buckel und Mitglied der Lesebühne LÄNGS.


Abendkasse: 5,00 Euro Fördermitglieder: 4,00 Euro

im Café oder online hier

Donnerstag, 17.09.2015 - 20:15 Uhr

Mathilde Bar Ottensen, Kleine Rainstraße11

  

Hunting Words

Der Poetry Slam in der Mathilde Bar Ottensen

immer am dritten Donnerstag im Monat

 

In Anlehnung an den Hunting Wettbewerb beim Bogenschießen gibt es nach der Vorrunde mit max. 5 Minuten Texten eine Endrunde mit den drei bestplazierten Teilnehmern, bei der sie aber nur noch einen "Pfeil" haben - nämlich einen Text von 2 Minuten.

 

Eintritt 5,00 Euro

Karten in der Bar oder online hier

Samstag, 19.09.2015 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Kaminkonzert:

JazzStation

   

JazzStation ist der Ort, an dem die vier Musiker dieses Quartetts zuhause sind. Klassik,
Weltmusik, Jazz, Soul und Pop einen sich im Bossa Nova und Cool Jazz. Kadenzen von
Bach, Klänge aus dem Morgenland diskutieren mit Latin Grooves und moderner
Jazzimprovisation.
Das Hamburger Quartett gibt es seit Herbst 2014. Vier Musiker auf der Suche nach einer
neuen, eigenen Hamburger Interpretation des Cool und Latin Jazz. Die gemeinsame
Wellenlänge war schnell gefunden. Ein musisches Miteinander mit viel Spielfreude und
Kommunikation auf der Bühne zeichnet die fünf Instrumentalisten aus.
Die Musiker von JazzStation machen Halt bei Stücken der Klassik, des Pop und
Jazzstandards und interpretieren sie neu und erfrischend. Darüber hinaus bringt jeder
Musiker seine eigenen Kompositionen mit ins Repertoire. In der JazzStation vereinen sich
ihre Spielfreude, Kreativität und Phantasie. An jedem Abend werden die Zuhörer auf eine
Reise zu ungewohnten Tönen und neuen Harmonien mitgenommen.
Kommen auch Sie mit auf die Reise…


Eintritt frei

Dienstag, 22.09.2015 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Dimitri Wall: "Gott will uns tot sehen" 

Autorenlesung

 

Spiegel: "Dies ist ein wütender Roman. Schon auf dem Cover pinkelt ein Hund in die Buchecke. Der Ich-Erzähler ist 224 Seiten lang angepisst, und auch der Titel "Gott will uns tot sehen" macht schnell klar, wohin der literarische Ausflug geht: in Richtung heftiger Draufgänger-Lyrik.


Die Handlung ist schnell auf einem ausgerollten Longpaper notiert: Dimitri lebt in einer heruntergekommenen Wohnanlage irgendwo bei Osnabrück und hat ein "Scheißleben". Sein Alltag besteht aus Abhängen, Kiffen, Streit mit dem Vater und Ärger mit den Frauen.

Geldsorgen hat der junge Mann sowieso, und weil es zwischen Kabelfernsehen und Doseneintopf nicht so weitergehen kann, sucht Dimitri sich eine Beschäftigung bei einer Firma für Zeitarbeit. Eine Odyssee durch das Milieu deutscher Ausbeuter-Jobs beginnt."

  

Abendkasse: 5,00 Euro Fördermitglieder: 4,00 Euro

im Café oder online hier

Donnerstag, 24.09.2015 - 20:15 Uhr

Mathilde Bar Ottensen, 

Kleine Rainstraße 11

 

Mathilde lauscht:

Ben Con Cello

   

Ben con Cello: "Von Punk bis Mantra"

Der Hamburger Schauspieler und Musiker Benjamin Soyka alias Ben con Cello singt seine eigenen Lieder und begleitet sich dabei selbst auf dem Violoncello. Ob er nun eine Hymne an das "Dorf St.Pauli" anstimmt oder sich über die Vorzüge des Heizens mit Europaletten auslässt - den Texten fehlt nie die gehörige Portion Witz und Schärfe, der Musikstil ist wandelbar von klassisch bis rockig.

In der Mathilde - sowohl -Bar als auch -Café - war er in den vergangenen zwei Jahren immer wieder mit seinem Duopartner Nicolas Frank zu hören und zu sehen. Diesmal ist er solo con Cello da und wird aus seinem reichhaltigen Repertoire außerdem eigentümliche Coverversionen von Bach bis Bad Religion zu Gehör bringen...

 

Eintritt frei

 

Samstag, 26.09.2015 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Kaminkonzert:

Julia Toaspern

   

Die gebürtige Potsdamerin Julia Toaspern war zuletzt viel als Straßenmusikerin in Dublin, London, New York und Berlin unterwegs, hat auf Kuba gespielt, in New York City aufgenommen – doch zu Hause gefühlt hat sie sich in den schottischen Highlands, wo sie neben dem Musizieren Schafe hütet, Ziegen melkt und sich von der Klarheit inspirieren lässt – auch bei Nebel.

Und so, wie sie selbst in ihren Songs vom Reisen singt und auf Reisen geht, nimmt sie auch ihre Zuhörer auf eine Reise mit – ein Abend voller Songs und Tunes. Julias eigener »Folk« mischt sich mit irischen, schottischen und amerikanischen Wurzeln, mit einer lebendigen Abwechslung von Lust und Sehnsucht.Auf ihrer neu erschienenen EP Hills & Highlands sind sowohl Fiddle- und Banjo-Klänge zu hören, als auch E-Gitarre und ein roter Koffer. Live begeistert die Kombination aus Saitensprüngen und groovenden Rhythmen

  

Eintritt frei

Dienstag, 29.09.2015 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Helmut Gentsch liest Eugen Roth 


Eugen Roth, 24.1.1895 in München geboren, war bis 1933 Redakteur einer Zeitung, wurde danach freier Schriftsteller. Nach z. T. expressionistischen Anfängen wurde er durch seine heiter-besinnlichen Gedichte "Ein Mensch" recht populär. In seinen Gedichten mischen sich Nachdenklichkeit und  Lebensweisheit mit melancholischem Witz und ironisch skeptischer Distanz. Neben seinen Gedichten entstanden auch Essays und einfühlsame Novellen. Er starb am 28. 4. 1976 in München.


Abendkasse: 5,00 Euro Fördermitglieder: 4,00 Euro

im Café oder online hier

Dienstag, 06.10.2015 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Mathildes Themslam mit LÄNGS

Poetry Slam zum Thema ""

   

Seit mehr als 10 Jahren hebt sich Mathilde mit ihren Themenslams von der Masse ab – denn: Hier wird selten getanzt, gerappt oder gesungen. Das Publikum achtet ein klein wenig mehr auf den Inhalt und nicht so sehr auf die Form. Ausgebuht oder ausgelacht wird hier auch niemand. Und auf das Publikum kommt es ganz besonders an.  Anders als beim "normalen" Slam bewertet nicht eine Jury, sondern das komplette Publikum. Jeder Einzelne bekommt einen Bewertungszettel und einen Stift und gibt Punkte von 1 bis 10. Auf der einen Seite recht streng ( keine Dezimalstellen oder Brüche, es muß unbedingt jeder Autor bewertet werden) und auf der anderen Seite mit einem lächelnden Auge für Kreativität (Es gibt einen Preis für den am schönsten verzierten Stimmzettel) werden die Stimmzettel nach der Lesung ausgewertet und der Gewinner bekanntgegeben. Nur der Gewinner. Mathilde hält es mit Woody Allen, der zwar schon mehrere Oscars gewonnen hat es aber eigentlich, ablehnt Kunst zu bewerten. Ein Slam ist natürlich ein Dichterwettstreit und auch in der Mathilde ist einer der Gewinner des Abends, aber alle anderen sind zweite Sieger. Es wird keine "Rangfolge" bekannt gegeben. 

Wie immer läuft parallel Deutschlands wahrscheinlich erster und einziger Zeichnerslam. Am Ende gewinnt nicht nur ein Poet einen hochprozentigen Preis, sondern auch derjenige, der seinen Abstimmungszettel am originellsten verschönert hat.


Die Autoren lesen jeder einen Text von höchstens 5 Minuten.

(Achtung: Auch ein kurzer Text ist ein Text - und davon liest jeder Autor wirklich nur einen.)

 

Der Text muss zum vorgegebenen Thema passen.

 

Vorleser zahlen natürlich keinen Eintritt und der Publikumssieger noch nicht einmal seine Getränke. Der Gewinner bekommt eine Flasche Tullamore Dew und startet beim nächsten Slam automatisch auf Platz 1.


Nur die ersten 10 Autoren können lesen und nur die ersten 50 Gäste zuhören. Voller als voll geht einfach nicht und regelmäßig müssen Gäste wieder weggeschickt werden. Daher empfehlen wir den Vorverkauf und rechtzeitiges Erscheinen.

 

Abendkasse: 5,00 Euro  Fördermitglieder: 4,00 Euro

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

Foto: Sabrina Adeline Nagel, www.siesah.de
Foto: Sabrina Adeline Nagel, www.siesah.de

Donnerstag, 08.10.2015 - 20:15 Uhr

Mathilde Bar Ottensen, 

Kleine Rainstraße 11

 

FC St. Pauli - eine große Liebe

Lesung mit Rainer Wulff und Thomas Nast

   

Der Stadionsprecher und der Fan laden ein:

Thomas Nast, Autor und Gründer der Lesebühne LÄNGS steht schon sein ganzes Leben im Fußballstadien und nun seit 15 Jahren bei St. Pauli. Da war es nur folgerichtig, dass irgendwann eine St. Pauli/Fußball Lesung kommen musste.

Als häufiger Gastleser bei LÄNGS und nach der Zusammenarbeit bei dem Hörbuch "vom Runden ins Eckige" kam als Partner eigentlich nur Rainer Wulff in Frage, seit 1986 der Stadionsprecher des Millerntores.

 

Geplant ist eine Lesung über, von und mit dem FC St. Pauli. Jedes Mal werden mindestens St. Pauli affine Gäste eingeladen. 

 

Eintritt 7,00 Euro

Kartenvorverkauf in der Bar oder online hier

 

Längs - Die Hamburger Lesebühne - jeden 2. Samstag im Monat in der Mathilde Bar
Längs - Die Hamburger Lesebühne - jeden 2. Samstag im Monat in der Mathilde Bar

Samstag, 10.10.2015 - 20:15 Uhr

Mathilde Bar Ottensen, Kleine Rainstraße 11

 

Längs - Die Hamburger Lesebühne

immer am 2. Samstag im Monat

 

Die Lesebühne Längs liest nun schon seit 10 Jahren auf verschiedenen Bühnen Hamburgs und Umgebung. In der Mathilde lädt sie immer am zweiten Samstag im Monat zu ihrer wilden Mischung aus Live-Literatur, Satire, Comedy und Spoken Word in die Mathilde Bar. Nach der Tagesschau und vor dem Kiez. Die drei Autoren und ein bis zwei Gäste lesen ihre eigenen Texte. Und die sind lustig, politisch inkorrekt, mal moralisch, mal gewissenlos und vor allem: Live und laut. Sensibelchen bleiben besser im Bett.

 

Eintritt 8,00 Euro inkl. eines Begrüßungsschnapses 

Kartenvorverkauf in der Bar oder online hier

Donnerstag, 15.10.2015 - 20:15 Uhr

Mathilde Bar Ottensen, Kleine Rainstraße11

  

Science Slam

Infos folgen

 

Eintritt frei

Donnerstag, 22.10.2015 - 20:15 Uhr

Mathilde Bar Ottensen, Kleine Rainstraße11

  

Hunting Words

Der Poetry Slam in der Mathilde Bar Ottensen

immer am dritten Donnerstag im Monat

 

In Anlehnung an den Hunting Wettbewerb beim Bogenschießen gibt es nach der Vorrunde mit max. 5 Minuten Texten eine Endrunde mit den drei bestplazierten Teilnehmern, bei der sie aber nur noch einen "Pfeil" haben - nämlich einen Text von 2 Minuten.

 

Eintritt 5,00 Euro

Karten in der Bar oder online hier

Dienstag, 27.10.2015 - 20:15 Uhr

Mathilde, Literatur & Café, Bogenstraße 5

 

Maneater McLane-

bezahl ihn pro Kopf, sonst holt er sich deinen!

 

Auf bundesdeutschen Dachböden gammeln ganze Groschenheft-Gesamtausgaben in schweigsamer Vergessenheit vor sich hin. Perry Rhodan, FBI-Mann Jerry Cotton und Geisterjäger John Sinclair haben sich bis heute ganz gut gehalten. Aber was ist mit den anderen Helden der Jugend unserer Mütter und Väter? Jack Slade – Der Marshall mit den stählernen Fäusten. Lassiter – Der härteste Mann des Westens. Dr. Stefan Frank – Der Arzt, dem die Frauen vertrauen. Robert Bruce „Maneater“ McLane steht ganz in der Tradition dieser Männer von echtem Schrot und Korn. Ein Kannibale und Kopfgeldjäger mit Migrationshintergrund, halb Haitianer, halb Schotte. In seinem ersten Abenteuer Calamity Jane - Statt Halsschmuck trug sie Galgenstricke reitet McLane mit Karl May persönlich in ein mexikanisches Grenznest, um die einzige weibliche Revolverheldin des Wilden Westens vor dem Galgen zu retten. Der Vater von Winnetou und Old Shatterhand steht ihm dabei mit seiner spitzen Feder ebenso zur Seite wie mit seinem 45er Colt.

 

Der Schauspieler Thorsten Schneider war bereits mit „Sherlock Holmes: Der Hund von Baskerville“, „Charles Dickens Weihnachtsgruselgeschichte“ und „Moby Dick oder Der weiße Wal“ in zahlreichen Hamburger Locations zu Gast. Zuletzt ist er mit den einstündigen literarischen Cross-Overs „Jekyll & Hyde vs. Jack, the Ripper“ und „Sherlock Holmes jagt Dracula“aufgetreten. Diesen Winter kommt das Mammutwerk „Don Quijote schlachtet den Werwolf der Sierra Morena ab“ heraus. Kultstatus erreichte er als trashiger Dämonendetektiv Hannibal Schroederauf dem Hörspielsommer Leipzig. Für kika und arte synchronisiert er fast täglich Cartoons und abendfüllende Spielfilme. Aktuell ist er als arschiges Kapitalistenschwein auf www.kumbayaserie.dezu sehen. Während seiner Spoken Word-Auftritte verleiht er jedem Charakter seine eigene, unverwechselbare Stimme. Das macht diese Darbietungen auch ohne technische Hilfsmittel und Musik zu einem Live-Hörspiel.

  

Abendkasse: 5,00 Euro Fördermitglieder: 4,00 Euro

im Café oder online hier

Pinneberg vs Hamburg
Viktor Hacker, Liefka Würdemann, Sabrina Schauer, Armin Sengbusch

Mittwoch, 28.10.2015 - 20:15 Uhr

Mathilde Bar Ottensen, Kleine Rainstraße 11

 

Pinneberg vs Hamburg

(Autorenlesung)

 

Die Mutter aller Schlachten. Immer wieder und wieder wird auf verschiedensten Lesungen auf Pinneberg herumgehackt. Gerade die beiden Hamburger, die in dem Battle antreten machen sich nur zu gerne lustig: Viktor Hacker, der Türsteher, Schauspieler und Sprecher, lässt immer wieder Pinneberger die Trottel in seinen Geschichten spielen und Liefka Würdemann, Mitglied der Lesebühne LÄNGS, hat eine ganz besonders raffinierte und bösartige Art sich über Vorortler lustig zu machen.

Und meist können die beiden das auch ungestraft tun. Aber diesmal nicht.

 

Sabrina Schauer, Autorin und erfolgreiche Poetry Slamerin aus Tornesch, wohnt jetzt in Hamburg und weiß ganz genau, dass auch die Hamburger ihre Schwächen haben und piekst liebevoll darin herum. Genau wie Armin Sengbusch. In Pinneberg geboren und lange Jahre auf dem Land beheimatet nimmt er die Hamburger auseinander wie kaum ein anderer. Die Fähigkeiten sich mit den Hamburgern zu messen hat er sich auf unzähligen Solo Lesungen und Poetry Slams angeeignet. Nicht zu vergessen die FEUERBRÜDER Veranstaltungen auf denen er sich schon auf Viktor Hacker einschießen konnte.

Wir wissen, das wird ein explosiver Abend. Wappnet Euch. ;-)

  

Abendkasse: 6,00 Euro  Fördermitglieder: 5,00 Euro

Kartenvorverkauf im Café oder online hier

Mittwoch, 11.11.2015 - 20:15 Uhr

Mathilde Bar Ottensen, Kleine Rainstraße 11

 

Liebe, Wahnsinn & Leichen im Schuhschrank

 

Autorenlesung mit Sabrina Schauer, Johanna Wack und Liefka Würdemann

 

Drei Frauen suchen im Großstadtdschungel nach Liebe, Leidenschaft und manchmal auch nur nach einem kühlen Bier. Schnell wird klar, dass Mädchengedanken alles andere als unschuldig sind und Tagebücher durchaus mehr enthalten können, als rosa Glitterherzen.

 

Sabrina Schauer, Johanna Wack und Liefka Würdemann lesen Texte über Hardcore-Romantik, über skurrile Versuche, das Single-Dasein zu beenden, darüber, die eigene Persönlichkeit zu überleben und den Zweifel als eine treibende Kraft zu verstehen. Humorvoll, bissig, schräg und immer ein bisschen wahnsinnig.

 

Jede neue Show trägt einen Männernamen, damit man entscheiden kann, ob man denselben Mann noch einmal sehen oder einen neuen kennenlernen möchte.

 

 

Sabrina Schauer, seit 2009 erfolgreich auf deutschen Poetry-Slam-Bühnen unterwegs, Hamburger Vizestadtmeisterin 2010, Dritte beim NRW-Slam 2010 und Halbfinalistin der deutschsprachigen Meisterschaften 2013. In »Löffelweise Alltagsscheiße«, Marianne Leim Verlag, erzählt sie ein bisschen über Liebe & potenzielle Menschen zum (Ent-)Lieben. 

 

Johanna Wack lebt mit ihrer Tochter in Hamburg. Sie ist Ökotrophologin und Autorin. 2008 gewann sie den Publikumspreis beim »Open Mike« Berlin und wurde Dritte bei den deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaften. Veröffentlichungen, auch im Farbfernsehen.

 

Liefka Würdemann ist eine dramatische Figur. In ihren Texten verarbeitet sie ausschließlich sich selbst und schreibt auch sonst nicht zu ihrem Vergnügen. Gründungsmitglied der Hamburger Lesebühne Längs, seit 10 Jahren auf Lesebühnen unterwegs. Jetzt auch: Slammerin.

 

Eintritt 7,00 Euro   Fördermitglieder 6,00

Vorverkauf in der Bar oder oder online hier

Donnerstag, 26.11.2015 - 20:15 Uhr

Mathilde Bar Ottensen, Kleine Rainstraße 11

 

Rock 'n' Roll Overkill

 

Lesung mit Türsteher, Tätowiererin, Rock Sänger und Kiez-DJ

Rock´n Roll
Viktor Hacker, Lesley Farfisa, Jan Turner, Liz Vegas

 

Was bekommt man, wenn man einen DJ, eine Tätowiererin, einen Türsteher und den Sänger einer Rockband auf eine Bühne packt, um Geschichten vorzulesen? Viel viel Rock 'n' Roll, viele Geschichten aus der bösen Welt mit Sex, Drugs und Musik...?

Natürlich nicht. Zumindestens nicht nur.

 

Auch Kiezmenschen leben ein mehr oder weniger normales Leben, essen Müsli und trinken auch mal Kakao. Aber natürlich sind ihre Geschichten durchdrungen von einer Welt, die wir vielleicht nur von halb geflüsterten Erzählungen kennen...

 

Diese Lesung wird Vieles sein: Ein Blick hinter die Kulissen, ein Blick hinter die Fassaden, ein Blick in die Seelen Geschundener... neee, übertreiben wollen wir es auch nicht.

Diese Lesung soll und wird vor allem eines sein: Unterhaltsam und trotzdem mit Tiefgang.

 

Viktor Hacker: Sprecher, Türsteher und Autor ("Zeit für Zorn" etc.)

 

Jan Turner: DJ, Autor ("Paranoya City" etc.)

 

Liz Vegas: Tätowiererin, Model, Autorin

 

Lesley Farfisa: Musiker, Autor (Der Fall Böse)

 

Eintritt 7,00 Euro   Fördermitglieder 6,00

Vorverkauf in der Bar oder online hier